Stift Zwettl feiert sein Kulturerbe-Siegel im großen Festsaal

Stift Zwettl feiert sein Kulturerbe-Siegel

Stadträtin KommR Anne Blauensteiner, MA, Bezirkshauptmann Dr. Markus Peham, EU-Abgeordneter Alexander Bernhuber, Abt Johannes Maria Szypulski OCist, Bürgermeister LAbg. ÖkR Franz Mold, Stadtarchivarin Elisabeth Moll, MBA und Stiftsarchivar Dr. Andreas Gamerith – © fotozwettl.at


Anlässlich der Verleihung des Europäischen Kulturerbe-Siegels für das Projekt „Cisterscapes“ luden am 11. Mai 2024 die Stadtgemeinde Zwettl und das Stift Zwettl zu einer großen Feier.

Im Festsaal des Stiftes wurde die neue Kulturerbe-Stätte präsentiert.

 

Durch das Programm führte Stadträtin KommR Anne Blauensteiner, MA, die das Projekt schon lange begleitet und sich sichtlich über die Auszeichnung freute: „Nach fünf Jahren teils beschwerlichem Weg sind wir jetzt angekommen!“

Bereits am 17. April 2024 wurde die Klosterlandschaft Stift Zwettl mit 16 weiteren Zisterzienser-Stätten von der Europäischen Kommission mit dem Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. Damit werden Stätten gewürdigt, die „Meilensteine auf dem Weg zur Schaffung des heutigen Europas sind. Und Stätten, die sowohl die europäischen Ideale und Werte als auch die Geschichte und Integration Europas würdigen und symbolisieren“, heißt es in der offiziellen Beschreibung.