Wandergebiet Ratschenhof

Ratschenhof
Ratschenhof
Ratschenhof
Ratschenhof
Ratschenhof
Ratschenhof


Ratschenhof, ein idyllischer Ort (587m), in der Nähe der Klosterteiche am Rande eines ausgedehnten Waldgebietes gelegen, war einst ein bedeutender Wirtschaftshof des Klosters Zwettl, heute ein Dorf mit 25 Häusern und 89 Einwohnern. Die unmittelbare Nähe zu Zwettl, seine vielen Teiche und die herrliche sonnige Lage, weitab von der Bundesstraße, machen diesen Ort und seine Umgebung zu einem idealen Naherholungsgebiet für uns Zwettler. So führen einige markierte Wanderrouten durch den Ort und weitere zahlreiche unmarkierte Wege laden zum Wandern, Nordic Walken oder zum Laufen ein.


Grenzstein
Grenzstein

Ratschenhof wurde bereits 1139 als „Racensruta“ urkundlich erwähnt. Die ehemalige Grangie (lateinisch: granum, Korn, davon „granicum“, grangium, Vorratshaus, Italienisch: „sing. grangia, plur. grange“) war ursprünglich ein Getreidespeicher, später der gesamte landwirtschaftliche Gutskomplex und wurde 1311 mit einer Kapelle ausgestattet. Das tägliche Geläut der Glocke aus dem Jahre 1668 verleiht dem Ort den dörflichen Charakter.

Mehr zur Geschichte von Ratschenhof kann man hier erfahren.

Hier geht es zu den Wanderungen bei Ratschenhof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.