Walpurgisweg Spazierrunde

>> Länge: 4,8 km | Höhe: 33 m | Dauer: 01:15 <<

Grafenschlag
Grafenschlag
Richtung Hausmühle
Richtung Hausmühle
Blick zurück
Blick zurück


Der Walpurgisweg mit einer Länge von 11 km hat eine kürzere Variante, eine Spazierrunde, wie sie genannt wird. Seit heuer wurden sowohl bei der kurzen als auch auf der langen Variante neue Schautafeln aufgestellt, die über historische Einzelheiten und interessante Daten berichten. Grund genug, die kurze Tour zu erwandern.


Fotos aufgenommen im April 2010
Wandern im flachen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in GrafenschlagAuch mit dem Rad gut befahrbarFür Kinderwagen geeignet


Wanderweg Nr.81Die Spazierrunde mit der Nr.81 führt von Grafenschlag ins Purzelkamptal zum Haushof. Hier biegen wir rechts ab und folgen einem kleinen Stück dem Purzelkamp, der sich in kleinen Mäandern in der Wiese versteckt. Im folgenden Waldstück zweigt der Weg wieder rechts ab und führt zurück nach Grafenschlag.


Landwirtschaft
Landwirtschaft
Sumpfdotterblume
Sumpfdotterblume
Beim Bahndamm
Beim Bahndamm


Schautafel
Schautafel
Alte Brücke
Alte Brücke
Zum Nachschlagen
Zum Nachschlagen


Die kürzere Walpurgis-Spazierrunde ist eine gemütliche Wanderung im Süden von Grafenschlag und daher auch mit Kindern und Kinderwagen gut zu bewältigen. Beim Haushof gibt es immer eine Menge von verschiedenen Tieren zu sehen.

Die Gegend zwischen Haushof und Grafenschlag hat in den Jahren 1596-97 durch die Bauernaufstände Geschichte geschrieben. Am Beginn der Neuzeit, im 16.Jahrhundert, belasteten die weltlichen und geistlichen Grundherrschaften immer mehr ihre Untertanen, also Bauern und kleine Handwerker. Das führte zu den Bauernaufständen. Daher versammelten sich ab dem 18. Februar 1597 auf dem freien Felde zwischen Grafenschlag und dem heute noch bestehenden Haushof 30.000 Aufständische. Mehr können die Wanderer auf interessanten Schautafeln lesen.


Bauernaufstand
Bauernaufstand
Gänse
Gänse
Bauernaufstand
Bauernaufstand


Richtung Wald
Richtung Wald
Wegweiser
Wegweiser
Gewitterwolken
Gewitterwolken


Die Walpurgisnacht ist ein traditionelles europäisches Fest am 30. April. Sie erhielt ihren Namen nach der Heiligen Walburga, deren Gedenktag bis ins Mittelalter am Tag ihrer Heiligsprechung am 1. Mai gefeiert wurde. Als Tanz in den Mai hat es wegen der Gelegenheit zu Tanz und Geselligkeit am Vorabend des Maifeiertags auch als urbanes, modernes Festereignis Eingang in private und kommerzielle Veranstaltungen gefunden.

Bei unserer Runde schickte uns Walburga kurz vor dem Ziel einen kleinen Regenguss mit Eisbeilage.


GPS TOUR.INFO bergfex.at

ZCrux – Kleindenkmäler rund um Zwettl im Waldviertel 
Folgende Kleindenkmäler befinden sich auf der Wanderroute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.