Waldviertler Vier-Märkte-Weg 612 – Teil 3A

>> Länge: 12,3 km | Höhe: 393 m | Dauer: 03:15 <<

Schönbach
Schönbach
Wegweiser
Wegweiser
Schönbach
Schönbach


Waldviertler Vier-Märkte-Weg 612Der dritte Teil des Waldviertler Vier-Märkte-Weges 612 führt uns von Schönbach Richtung Westen, vorbei an der Stieglitz Mühle über den Münzenberg nach Altmelon. Hier wendet sich der Weg nach Norden und endet in Arbesbach.


Fotos aufgenommen im Mai 2013
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundweg Teil 3Durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Schönbach und AltmelonAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Wir starten an der Landesstraße, dort wo wir den zweiten Teil von Rappottenstein kommend beendet haben und wandern hinauf zur Wallfahrtskirche und dem anschließenden ehemaligen Hieronymitanerkloster. Durch den Rundbogendurchgang verlassen wir Schönbach und biegen bei der Johannes Nepomuk Kapelle links ab. Kurz darauf gelangen wir zur Straße. Nun müssen wir leider einen guten Kilometer auf der Straße Richtung Stieglitz Mühle wandern. Nur in Lengau verlassen wir kurz die Straße und gehen bei den Häusern vorbei.

Schönbach Ortsende
Schönbach Ortsende
Lengau
Lengau
Richtung Stieglitz Mühle
Richtung Stieglitz Mühle


Bei der Stieglitz Mühle führt der Weg ein kurzes Stück durch das Betriebsgelände eines großen Sägewerks. Bei der Brücke geht es einfach geradeaus weiter, rechts bei einer Halle vorbei. Der Fahrweg führt etwas bergan Richtung Kitzlermühle. Wir zweigen aber schon vorher beim nächsten Weg links ab. Der Weg führt nun ständig bergauf, und wir durchqueren die Streusiedlung am Münzenberg.

Betriebsgelände
Betriebsgelände
Richtung Kietzlermühle
Richtung Kietzlermühle
Am Beginn von Münzenberg
Am Beginn von Münzenberg


Wir sind auf dieser Tour fast immer auf Asphalt unterwegs. Hier zu Beginn von Münzenberg zweigen wir kurz nach einer kleinen Kapelle scharf rechts ab und folgen einem Waldweg hinauf bis wir wieder auf die schmale Straße treffen. Noch immer ansteigend kommen wir beim Tümmelhof und beim Kühlhof vorbei. Wir überschreiten den 15. Meridian, oder auch 15. Grad östlicher Länge, der von der Straße aus gesehen rechts vom Kühlhof vorbeiläuft. Leider gibt es schon lange vor dem Tümmelhof, wo der Waldweg auf die Straße kommt einen Meridianstein, der hier aber falsch platziert ist.<

Waldweg
Waldweg
Waldweg mit Restling
Waldweg mit Restling
Kurz vor dem Tümmelhof
Kurz vor dem Tümmelhof


Kurz nach dem Kühlhof wird die Straße flacher, und wir kommen bei der sogenannten Schwarzen Mauer vorbei. Kurz darauf verlassen wir den Wald und wandern leicht bergab Richtung Perwolfs. Die Ortschaft selber lassen wir aber rechts liegen.

Blick zurück zum Kühlhof
Blick zurück zum Kühlhof
Teil der Schwarzen Mauer
Teil der Schwarzen Mauer
Richtung Perwolfs
Richtung Perwolfs


Durch einen aufgemalten Wegweiser werden wir direkt auf einen Feldrain gelotst. Im Frühling und im Herbst sicher kein Problem, werden alle Wanderer in den Sommermonaten und in der Zeit wo die Felder noch nicht abgeerntet sind zu kämpfen haben. Zwei eingeschlagene Holzstöcke mit Markierungstafeln zeigen uns die Wegführung. Zuerst geht es den Feldrain entlang und dann neunzig Grad nach rechts, quer über das Feld, hinüber zum bewaldeten „Bichl“ (Hügel).

Vermessungspunkt
Vermessungspunkt
Richtung Perwolfs
Richtung Perwolfs
Abzweigung !!
Abzweigung !!


Auf dem Feldrain
Auf dem Feldrain
Ein Bichl
Ein Bichl
Ein Bichl
Ein Bichl


Hier finden wir wieder zahlreiche übereinander geschichtete Restlinge, die so typisch sind für diese Gegend. Einer von ihnen weist eine Besonderheit auf und ist ein sogenannter Schalenstein, in dessen Vertiefung das Wasser nie austrocknet. Von hier aus geht es nun über Wiesenwege, oft quer von einer Seite zur anderen und dann wieder links entlang des Feldrains bis zur schmalen Zufahrtsstraße Richtung Perwolfs. Links vor uns können wir schon Altmelon sehen.

Der Schalenstein
Der Schalenstein
querfeldein
querfeldein
querfeldein
querfeldein


Markierung am Feldrain
Markierung am Feldrain
Am Feldrain
Am Feldrain
Zufahrtsstraße Perwolfs
Zufahrtsstraße Perwolfs


Bei der asphaltierten Ortszufahrt zweigen wir links ab und gelangen zur Straße Richtung Altmelon, auf der wir nun bis in den Ort marschieren.

An der Straße Richtung Altmelon
An der Straße Richtung Altmelon
Altmelon
Altmelon
Wegweiser
Wegweiser


Kurz nach der Pfarrkirche zu Sankt Jakob zweigen wir rechts ab und verlassen Altmelon Richtung Arbesbach.

GPS TOUR.INFO bergfex.at

ZCrux – Kleindenkmäler rund um Zwettl im Waldviertel 
Folgende Kleindenkmäler befinden sich auf der Wanderroute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.