Von der Neugierde zur Leidenschaft – Kleindenkmäler als „Hobby“

Bei Altmelon
Bei Altmelon
Klein- und Flurdenkmäler profanen wie sakralen Charakters prägen seit jeher die Kulturlandschaft Niederösterreichs. Seien es kleine Bildstöcke oder große Pestsäulen, Grenzkreuze oder Pranger – sie alle sind aus dem Landschafts- und Ortsbild nicht wegzudenken. Still zeugen sie von vergangenen Zeiten oder stehen noch immer in Verwendung etwa bei Andachten oder Prozessionen.

Dieses Buch vereint die Beiträge von 23 Autorinnen und Autoren unterschiedlicher Wissenschaftdisziplinen und gibt Einblicke in verschiedenste Aspekte dieses wichtigen Teils des kulturellen Erbes unseres Landes. Neben Überblicksdarstellungen wie etwa zu Marterln, Wegkreuzen und Karnern allgemein behandeln zahlreiche Beiträge regionale Beispiele wie etwa zu Langenlois, Mauerbach oder Horn.

Wir durften auch einen kleinen Beitrag dazu beisteuern und sagen dafür herzlichen Dank an Frau Walpurga Oppeker.


Von der Neugierde zur Leidenschaft
Autorinnen und Autoren
Leopold Schlager: Marterl, Wegkreuze, Bildstöcke – Glaubenszeugnisse im Wandel der Zeit
Ilona Horetzky: Kleindenkmäler im literarischen Kontext Drei Beispiele aus der österreichischen Literatur
Walpurga Oppeker: Reverse und Repertorien Eine interessante Quelle für Kleindenkmalforscher in Niederösterreich
Veronika und Kurt Jüthner: Religiöse Energie in einem Dorf
Gerhard Anderle und Anton Stöger: Rote Kreuze in Niederösterreich
Anton Stöger: Gusseiserne Kreuze – deren Entstehung und Verwendung
Josef Neuhold: Hochkreuze im Waldviertel
Walpurga Oppeker: Das Zachariaskreuz als Pestsymbol bei Kleindenkmälern
Erich Broidl: Winzerkreuze
Johann Ennser: Donatus-Statuen und Donatus-Verehrung in Langenlois
Karlheinz Hulka: Religiöse Steinskulpturen in der Stadt Horn
Christa Jakob: Lass mich deine Leiden singen Der Kalvarienberg von Mistelbach
Karl Fahringer: Die „Via Sacra“ von Mauerbach
Elisabeth Springer: Die Mariazeller Kapelle in Laxenburg und das Gelöbnis der Fußwallfahrt
Monika Wiegele: Wegsäulen am Stadtrand von Wiener Neustadt und im Nachbarort Theresienfeld
Roland Girtler: Ein Bildstock zur Erinnerung an die alten Landärzte – errichtet 1992
Johann Berger: Von der Neugierde zur Leidenschaft Kleindenkmäler als „Hobby“
Hermann Steininger: Ortsfeste Rechtsdenkmäler im Rahmen der Kleindenkmalforschung
Kurt Wiesinger: Die Gutenbrunner Rolandstatue
Rudolf Maurer: Grenzkreuze im „Burgfrieden“ von Baden bei Wien
Elisabeth Knapp: Herrschaftsgrenzsteine in Mauerbach
Manfred Neubauer: Tulln, die Stadt der Kreisverkehre
Wolfgang Westerhoff: Karner in Niederösterreich – mit einer kurzen Übersicht über die Welt der christlichen Beinhäuser


Walpurga Oppeker (Hg.), Klein- und Flurdenkmäler als Zeugen religiöser und profaner Kultur (=Beiträge zur Kirchengeschichte Niederösterreichs 20, Geschichtliche Beilagen zum
St. Pöltner Diözesanblatt 37) St. Pölten 2018, 17 x 24 cm, ISBN 978-3-901863-58-5, 19,90 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.