Walpurgisweg Spazierrunde

>> Länge: 4,8 km | Höhe: 33 m | Dauer: 01:15 <<

Grafenschlag
Grafenschlag
Richtung Hausmühle
Richtung Hausmühle
Blick zurück
Blick zurück


Der Walpurgisweg mit einer Länge von 11 km hat eine kürzere Variante, eine Spazierrunde, wie sie genannt wird. Seit heuer wurden sowohl bei der kurzen als auch auf der langen Variante neue Schautafeln aufgestellt, die über historische Einzelheiten und interessante Daten berichten. Grund genug, die kurze Tour zu erwandern.


Fotos aufgenommen im April 2010
Wandern im flachen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in GrafenschlagAuch mit dem Rad gut befahrbarFür Kinderwagen geeignet

Wünschelrutenweg

>> Länge: 12,0 km | Höhe: 254 m | Dauer: 03:30 <<

Großschönau
Großschönau
Steinkreuz
Steinkreuz
Wegweiser
Wegweiser


Großschönau im Waldviertel, schon im Bezirk Gmünd liegend, ist über seine Grenzen hinaus durch die Schlagwörter BIOEM (Messe für Energie und Umwelt), Passivhäuser zum Probewohnen, Holzbildhauersymposien und BETZ (BioEnergetischesTrainingsZentrum) bekannt. Für alle, die selbständig mit der Wünschelrute oder einem Pendel Erfahrungen sammeln wollen, ist dieser Weg angelegt worden. Ich packe also mein selbst gemachtes Pendel ein und auf geht es nach Großschönau.


Fotos aufgenommen im Juli 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in GroßschönauAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Unser Friedersbach

Friedersbach
Friedersbach
Friedersbach
Friedersbach
Friedersbach (c) Gerhard Geisberger
Friedersbach (c) Gerhard Geisberger

Die Feierlichkeiten und Aktivitäten rund um das Jubiläum „850 Jahre Pfarre Friedersbach“ erreichen am 18. und 19. September 2009 ihren Höhepunkt. Im blumen- und fahnengeschmückten Friedersbach finden sich zahlreiche Ehrengäste ein, die gemeinsam mit der Bevölkerung das 850-jährige Bestehen der Pfarre Friedersbach feiern. Es werden bei den rund 180 Häusern in Friedersbach Haustafeln aufgestellt, die Auskunft über die Geschichte der einzelnen Gebäude und der Besitzerfamilien geben. Gleichzeitig reift die Idee aus den gewonnenen Daten ein Buch zu binden.


Fotos aufgenommen 2016
Buchvorstellung