Kamptal-Seenweg 620 – Teil 4A

>> Länge: 16,8 km | Höhe: 351 m | Dauer: 04:30 <<

Krumau am Kamp
Krumau am Kamp
Krumau am Kamp
Krumau am Kamp

Kamptal-Seenweg 620Mariazellerweg 06Der Kamptal-Seenweg 620 ist ein Wanderweg mit einer Gesamtlänge von ungefähr 100 km und verläuft entlang des Kamps von Rosenburg bis Zwettl und folgt ab hier dem Zwettltal bis zum Nebelstein. Er ist gleichzeitig ein Teilabschnitt des Weitwanderweges 06, dem Pilgerweg nach Mariazell (Niederösterreichischer Mariazellerweg).
Unsere 4.Tour führt uns von Krumau nach Ottenstein.



Fotos aufgenommen November 2011
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Krumau und Schmerbach

Kamptal-Seenweg 620 – Teil 3

>> Länge: 6,2 km | Höhe: 117 m | Dauer: 01:30 <<

Kapelle in Wegscheid
Kapelle in Wegscheid
Markierungen
Markierungen

Kamptal-Seenweg 620Mariazellerweg 06Der Kamptal-Seenweg 620 ist ein Wanderweg mit einer Gesamtlänge von ungefähr 100 km und verläuft entlang des Kamps von Rosenburg bis Zwettl und folgt ab hier dem Zwettltal bis zum Nebelstein. Er ist gleichzeitig ein Teilabschnitt des Weitwanderweges 06, dem Pilgerweg nach Mariazell (Niederösterreichischer Mariazellerweg).
Unsere 3.Tour führt uns von Wegscheid nach Krumau.



Fotos aufgenommen November 2011
Schwimmen möglichBootsvermietungWandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Wegscheid und KrumauAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Der Sagenweg 50 Teil 1

>> Länge: 16,8 km | Höhe: 351 m | Dauer: 04:30 <<

Franzen
Franzen
Badeteich Franzen
Badeteich Franzen
Beim Badeteich Franzen
Beim Badeteich Franzen


Wir sind in der Ortschaft Franzen, am Fuß eines gewellten Höhenzuges an der Bundesstraße 38 (Horn – Zwettl) gelegen, ein Straßendorf, dessen ursprüngliche Form jedoch durch Zubauten am Teich verwischt wurde. Der Name leitet sich von slawisch polan, poljane ab, was so viel wie „Leute in der Ebene“ (vom Norden kommend) bedeutet. Franzen gehört zur Gemeinde Pölla.


Fotos aufgenommen im November 2011
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Franzen und SchmerbachAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Tag des Denkmals 2010

Morgennebel
Morgennebel
Tag des Denkmals
Tag des Denkmals
Das Brauhaus
Das Brauhaus


Wir sind schon oft an der Burg Rappottenstein vorbeigewandert und haben auch schon an einigen Führungen teilgenommen. Das Wetter ist nicht gerade einladend und die für diese Jahreszeit noch viel zu frühen Nebel hängen tief über den Bergfried der Burg. Es regnet leicht, als wir bei der Burg ankommen. Wir sind voller Erwartung auf diese Spezialführung „Orte des Genusses“.


Fotos aufgenommen im August 2010
Abseits der Tour

Mit Schneeschuhen durch die Hofbreiten

>> Länge: 3,6 km | Höhe: 85 m | Dauer: 01:15 <<

Kapelle
Kapelle
Stausee Ottenstein
Stausee Ottenstein
Fischteich
Fischteich

Über Nacht fielen einige Zentimeter Neuschnee und verwandelte die Umgebung in eine rein weiße Landschaft. Wir nutzen das nicht zu kalte Wetter mit Temperaturen um den Gefrierpunkt und wollen heuer noch einmal mit Schneeschuhen durch die Gegend stapfen. Wir fahren also zum nördlichen Parkplatz bei der Stauseebrücke Ottenstein und wandern von der Kapelle zurück auf die Hofbreiten, dem Waldstück zwischen Bundesstraße und Stausee.


Fotos aufgenommen im Jänner 2010
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegKeine durchgehende Beschilderung !

Waldviertler Kulturpfad 665 – Teil 3

>> Länge: 24,1 km | Höhe: 580 m | Dauer: 06:00 <<

Waldhausen
Waldhausen
Königsbach
Königsbach

Waldviertler Kulturpfad 665Der Waldviertler Kulturpfad 665 ist ein Rundwanderweg mit einer Gesamtlänge von 106 km.
Unsere 3.Tour führt uns vom Bahnhof Waldhausen Richtung Königsbach, vorbei beim Auberg und der Aubergwarte nach Großgöttfritz, Großweißenbach, über den Hohen Stein zum Kamp, im Kamptal links bis Roiten, Dietharts, Ritterkamp, hinauf zur Burg Rappottenstein und schließlich nach Rappottenstein.



Fotos aufgenommen in den jahren 2005-2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundweg - Teil 3Durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Großgöttfritz, Großweißenbach, Roiten, Burg Rappottenstein und RappottensteinAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Waldviertler Kulturpfad 665 – Teil 2

>> Länge: 18,6 km | Höhe: 313 m | Dauer: 05:00 <<

Erholungszentrum
Erholungszentrum
Am Weg
Am Weg

Waldviertler Kulturpfad 665Der Waldviertler Kulturpfad 665 ist ein Rundwanderweg mit einer Gesamtlänge von 106 km.
Unsere 2.Tour führt uns vom Erholungszentrum Ottenstein nach Rastenfeld, vorbei bei der Burg Rastenberg, Brand, Wiesenreith, über den Loschberg zum Bahnhof Waldhausen.



Fotos aufgenommen in den jahren 2005-2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundweg - Teil 2Durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit im Erholungszentrum Ottenstein, Rastenfeld und BrandAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Über die Staumauer zum Schloss Ottenstein

>> Länge: 4,2 km | Höhe: 70 m | Dauer: 01:15 <<

Wegweiser
Wegweiser
Der Steg
Der Steg
Schloss Ottenstein
Schloss Ottenstein


Tut gut WanderwegeIndian Summer im Kamptal rund um den Stausee Ottenstein, so lässt sich das herbstliche Farbenspiel kurz beschreiben. Besonders schön ist der Blick von der Staumauer hinunter ins Kamptal. Zur gefahrlosen Überwindung der Sperre gibt es seit Herbst 2007 eine Fußgängerbrücke, die sich fast schwebend, über dem Wasser, in einem großen Bogen über die Wehrfelder spannt.


Fotos aufgenommen Oktober 2009
Wandern im flachen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit im Schloss OttensteinFür Kinderwagen geeignetAuch mit dem Rad gut befahrbar

Roitenweg

>> Länge: 9,7 km | Höhe: 213 m | Dauer: 02:30 <<

Dorfmuseum
Dorfmuseum
Dorfmuseum
Dorfmuseum
Am Weg
Am Weg


In Roiten, einer kleinen Ortschaft unweit von Rappottenstein, am Kleinen Kamp gelegen, entstand in den Jahren 1988 bis 1990 ein kleines, aber feines Dorfmuseum. Bekannt wurde dieses Museum durch die Unterstützung Friedensreich Hundertwassers, der in der Nähe von Roiten die Hahnsäge besaß und bei der Gründungsversammlung des Vereins „Dorfmuseum Roiten“ am 11. September 1987 eine flammende Rede hielt. Bei diesem Anlass entwarf er auch gleich ein Wappen für Roiten.


Fotos aufgenommen im September 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Rappottenstein und Roiten

Klangburgweg

>> Länge: 11,2 km | Höhe: 311 m | Dauer: 03:00 <<

Rappottenstein - Pfarrkirche
Rappottenstein
Richtung Annakapelle
Richtung Annakapelle
Zur Oedmühle
Zur Oedmühle


Heute sind wir wieder in Rappottenstein, einer Gemeinde abseits der großen Verkehrswege und ideal zum Wandern. Die vielfältige Landschaft, wie ausgedehnte Wälder, saftige Wiesen u. Äcker, gesunde Bäche, tiefe Schluchten und schöne Ausblicke machen jede Wanderung zum Erlebnis.


Fotos aufgenommen im September 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Rappottenstein