Sagenumwobene Steinplätze zu Winterbeginn

>> Länge: 5,8 km | Höhe: 140 m | Dauer: 01:30 <<

Bei Lembach
Bei Lembach
Bei Lembach
Bei Lembach
Bei Lembach
Bei Lembach


Wir schreiben den 6. Jänner 2010 – Heilige Drei Könige – und wir sind wieder einmal nach Lembach unterwegs, um die sagenumwobenen Steinplätze zu erkunden. Vorbei am Steinernen Torbogen, der Gletschermühle und zur Burgleiten führt uns der Weg.


Fotos aufgenommen im September 2007
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegKeine durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Kirchbach


Wir wandern die gleiche Runde wie im September 2007. Dominierten damals die Grüntöne, so sind es diesmal alle Weiß- bis Brauntöne. Über Nacht ist der erste Schnee im Waldviertel gefallen. Der Raureif hat sich über die Bäume und Sträucher hergemacht. Ruhig, und noch keine Spuren im Schnee, so mögen wir die Wanderwege. Das Einzige was fehlt, ist die Sonne.

Beim Torbogen
Beim Torbogen
Steinerner Torbogen
Steinerner Torbogen
Steinerner Torbogen
Steinerner Torbogen


Am Weg
Am Weg
Gletschermühle
Gletschermühle
Am Weg
Am Weg



Die höchste Erhebung – die Burgleiten – im Vergleich.
Burgleiten
Burgleiten
Burgleiten
Burgleiten


Gletschermühle
Gletschermühle
Beim Siebenberg
Beim Siebenberg
Schimmel
Schimmel


Man sieht, auch im Winter ist das Waldviertel herrlich zum Wandern geeignet. Ist der Schnee höher, ist diese Runde auch mit Schneeschuhen gut zu bewältigen.

GPS TOUR.INFO bergfex.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.