Naturdenkmal Granitsteingebilde Vogelstein in Pretrobruck (48.49036, 15.01175)

Vogelstein

22.01.1979 zum Naturdenkmal erklärt.
16.05.1979 Radius 30 m um den Vogelstein zum Naturdenkmal erklärt.

ND-ZT-062


Vogelstein

Der Vogelstein befindet sich in Pretrobruck 18 unmittelbar beim Wohnhaus links an der Straße von Rappottenstein nach Arbesbach.

Das Gesteinsgebilde ist 4,8 m hoch, hat einen Umfang von 17 m und ein Flächenausmaß von 22,7 m2.

Er knotzt (=sitzt) im Kobel, der Vogel (der Heimatforscher und Kulturfotograf Josef Frank bezeichnet ihn als Adler) inmitten von Steinklumpen, üppigem Heidelbeergebüsch und anderem Laubwerk, hebt seinen mächtigen Kopf im Verhältnis zum etwas gedrungenen Körper, an den er den Flügel legt. Hm, er scheint zu brüten, will die nächsten steinernen Vögel schlüpfen lassen.

Am Flügelende thront eine kleine Föhre, hat eine sogenannte Hungerwurzel über den Stein geschickt, um etwas mehr Erdreich aufzustöbern. Und die wird wieder eine Rille, eine Blutrinne, in den Granit schneiden …



Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.