Merkersdorfer Rundwanderweg 4 plus Umlaufberg

>> Länge: 10,2 km | Höhe: 213 m | Dauer: 02:45 <<

Ruine Kaja
Ruine Kaja
Wegweiser
Wegweiser
Kajabachtal
Kajabachtal


Merkersdorf, am Rande des Thayatal Nationalparks, ist der Ausgangspunkt um rasch zum Umlaufberg, dem markantesten Teil des Parks, zu gelangen. Wir kombinieren hier den Merkersdorfer Rundwanderweg Nr.4 mit einem Teil des Thayatalweges Nr.1.


Fotos aufgenommen im Oktober 2010
Wandern im hügeligen GeländeRundwegDurchgehende Beschilderung !


Kajabachtal
Kajabachtal

4Startpunkt ist der kleine Ort Merkersdorf, oder 500 m weiter der Parkplatz bei der Ruine Kaja, die wir kurze Zeit später erreichen. Vom Turm, der mehr als 800 Jahre alten Feste, hätte man einen wunderschönen Blick über das Nationalparkgebiet Thayatal. Es gäbe auch einen Palas, Brunnen, Waffenkammer, Rittersaal, Kapelle und Verlies. Aber die Burg ist nur vom 1. Mai bis 27. Oktober (Samstag, Sonn- und Feiertag von 10.00 bis 17.00 Uhr) geöffnet. Führungen sind gegen telefonische Voranmeldung jederzeit möglich.


Von hier geht es hinunter zum Kajabach, in ein wild romantisches Tal, das nach weiteren zwei Kilometern in das Thayatal mündet.


Die Thaya
Die Thaya
Die Thaya
Die Thaya
Enten
Enten


Schwäne
Schwäne
Zum Überstieg
Zum Überstieg
Der Überstieg
Der Überstieg


Hier wenden wir uns nach links und wandern nun entlang der Thaya. Enten, Gänse und andere Vögel sind unsere Begleiter. Wir steigen auch kurz auf den Überstieg, um die herrliche Aussicht zu genießen. Fünf Minuten, die sich lohnen. Der Blick schweift östlich über die Thayaschleife bis zur Ruine Neuhäusl und westlich hinunter zur Thaya, zu jenem Ufer, wo wir in einer Stunde vorbeikommen werden. Auf der anderen Seite der Thaya liegt die Tschechische Republik.


Blick vom Überstieg
Blick vom Überstieg


Ruine Neuhäusl
Ruine Neuhäusl
Breites Tal
Breites Tal
Birkenweg
Birkenweg


1Wir steigen nun den gleichen Weg hinunter und wandern weiter rund um den Umlaufberg. Zuerst liegt die Ruine Neuhäusl auf tschechischer Seite vor uns, und das Tal ist breit. Nördlich vom Umlaufberg rücken die Bäume näher an das Ufer heran, bis wir östlich auf der anderen Seite des Überstieges sind. Hier liegt der Weg unmittelbar am Ufer und fast nicht höher als der Wasserstand. Das war auch der Grund, dass bei unserem Besuch vor zwei Monaten dieser Weg gesperrt war.


Die Thaya
Die Thaya
Beim Ufer
Beim Ufer
Granitzsteig
Granitzsteig


4Kurz darauf verlassen wir das Thayatal und wandern auf dem Granitzsteig steil hinauf durch den Wald. Wir sind wieder auf dem Merkersdorfer Rundwanderweg unterwegs.


Letzter Blick
Letzter Blick
Merkersdorfer Feld
Merkersdorfer Feld
Kürbisse
Kürbisse


Über das Merkersdorfer Feld gelangen wir zurück zum Ausgangspunkt.


GPS TOUR.INFO bergfex.at

One Comment

  1. Sehr angenehm zu laufende Strecke. besonders die geringe Steigung ist toll. Da freuen sich meine Gelenke sehr drüber. Gerade in der kalten Jahreszeit hat die Tour einen besonderen Reiz, sieht man ja auch auf den Fotos zum Teil ganz gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.