Kremstalweg 625 (Albrechtsberg – Els) Teil 1

>> Länge: 12,3 km | Höhe: 343 m | Dauer: 03:15 <<

Albrechtsberg
Albrechtsberg
Albrechtsberg
Albrechtsberg
Wiesenweg
Wiesenweg


Kremstalweg 625Der Kremstalweg 625 ist ein Rundwanderweg mit einer Gesamtlänge von ungefähr 83 km und verläuft entlang der Großen Krems flussabwärts und etwas südlicher flussaufwärts der Kleinen Krems folgend.

Unsere heutige Tour bringt uns von Albrechtsberg nach Els.


Fotos aufgenommen im September 2013
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundweg TeilstreckeDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Albrechtsberg und ElsAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Wir starten am Marktplatz in Albrechtsberg und folgen den Wegweisern vorbei beim Heiligen Florian. Unmittelbar nach der Kurve führt uns ein nicht besonders gut gekennzeichneter Wiesenweg links hinunter in das Kremstal.

Der Mühlenweg
Der Mühlenweg
Wegweiser im Tal
Wegweiser im Tal
In Brauhaus
In Brauhaus


Vorbei an einem gemauerten Bildstock führt der sogenannte Mühlweg relativ steil hinunter zum Brauhaus einer ehemaligen Brauerei. Wir überqueren hier die Brücke über die Große Krems, kommen beim ehemaligen Gesindehaus der Brauerei vorbei, in dem sich ein Museum befindet und biegen nach der Brücke rechts ab. Es geht beim Sägewerk Wendlik und bei der Weißensteinmühle vorbei.

Die Weißensteinmühle
Die Weißensteinmühle
Wegweiser
Wegweiser
UMLEITUNG
UMLEITUNG


Der Weg steigt nun etwas an und sollte danach wieder rechts hinunter in das Kremstal führen.

Aber die Wanderstrecke entlang des Kremsflusses ist auf Grund von Wegschäden und akuter Steinschlaggefahr gesperrt. Als Umleitung wird die Mountainbike Strecke „Großes Kremstal“ vorgeschlagen. Das schreibt sich leicht und man erfährt es erst hier vor Ort. Es gibt keinen Hinweis auf der Infotafel in Albrechtsberg. Wie lange die Umleitung ist erfährt man leider nicht! Auch auf der Homepage der Marktgemeinde Albrechtsberg oder der Marktgemeinde Lichtenau, welche das Verbot ausspricht, findet man keinen Hinweis.

Richtung Weißenstein
Richtung Weißenstein
Abzweigung Waldsteig
Abzweigung Waldsteig
Markierung
Markierung


Wir folgen nun der Umleitung, biegen links ab und steigen ca. 70 Meter höher auf den Weißenstein. Nach der ersten Kehre biegt scharf nach rechts ein Waldsteig ab, der kurz darauf auf einen Waldweg stößt. Wir wandern immer geradeaus weiter, vorbei an einem Eisenkreuz, durch eine leichte Senke bis zu einer Kreuzung beim Flurnamen Lösching. Hier zweigen wir rechts ab und folgen dem Weg hinunter bis zur nächsten Kreuzung, wo es wiederum nach rechts Richtung Wald geht. Dort zweigen wir rechts in den Wald ab und folgen dem Waldweg hinunter ins Kremstal.

Senke
Senke
Baum mit Wegweisern
Baum mit Wegweisern
Abzweigung Richtung Wald
Abzweigung Richtung Wald


Am Flussufer treffen wir wieder auf den eigentlichen Wanderweg. Der Ausflug auf den Weißenstein schlägt sich mit einer zusätzlichen halben Stunde zu Buche. Hier finden wir den ersten von drei Stegen über die Große Krems.

In den Wald
In den Wald
Die Große Krems
Die Große Krems
Der erste Steg
Der erste Steg


Gleich nach dem Steg geht es ein kleines Stück steil hinauf. Den ersten Querweg überschreiten wir weiter nach oben und biegen dann nach links ab. Erst hier gibt es wieder einen Wegweiser und Markierungen. Kurz darauf kommen wir bei einem Hochstand vorbei. Wir folgen dem linken Weg leicht nach unten. Auch hier finden wir keine Markierung. Wenn der Weg nicht gemäht ist, kann es hier schon mal ungemütlich werden.

Querung nach oben
Querung nach oben
Beim Hochstand links
Beim Hochstand links
Stufen zum Flussufer
Stufen zum Flussufer


Kurz darauf, in der Kurve, führen mehrere Stufen hinunter zum Flussufer. Hier überquert der Roßtümpelsteg die Große Krems. Wir bleiben aber nur kurz auf der anderen Uferseite und erreichen gleich darauf den Saghäuslsteg.

Stufen zum Flussufer
Stufen zum Flussufer
Der Roßtümpelsteg
Der Roßtümpelsteg
Die andere Uferseite
Die andere Uferseite


Wieder auf der anderen Seite treffen wir auf einen geschotterten Weg, den wir bei der Kehre nach links am Ufer entlang weiterwandern. Der Weg ist in diesem Bereich sehr nass.

Der Saghäuslsteg
Der Saghäuslsteg
Die Große Krems
Die Große Krems
Abzweigung nach links
Abzweigung nach links


Kurz danach überqueren wir auf einen weitern Steg den Gillauser Bach und halten uns anschließend nach links.

feucht und nass
feucht und nass
Steg über den Gillauser Bach
Steg über den Gillauser Bach
Die Große Krems
Die Große Krems


Im nächsten Teil geht’s weiter.


GPS TOUR.INFO bergfex.at

ZCrux – Kleindenkmäler rund um Zwettl im Waldviertel 
Folgende Kleindenkmäler befinden sich auf der Wanderroute.

One Comment

  1. Heidi

    Wir sind die Etappe im September 2017 gegangen. Markierung überall gut.
    Der Umweg über den Weißenstein ist inzwischen als regulärer Weg markiert. Gleichzeitig läuft der 606 (Waldviertel Weitwanderweg) aber ohne Hinweis geradeaus am Fluss entlang. Am Ende des Umweges, wenn man wieder auf den Fluss trifft, steht nur ein Schild „begehen auf eigene Gefahr“ (kein Verbot). Vielleicht sollte der Umweg rückgängig gemacht oder sonst der 606 ebenfalls umgelegt werden. Ansonsten ist nicht verständlich, wieso die einen Wanderer sich der „Gefahr“ aussetzen sollen und die anderen nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.