Im Viehgraben dem Frühling auf der Spur

Der Sierningbach entspringt im sogenannten Märkgraben, einem Wald zwischen Großweißenbach und Großgöttfritz und bahnt sich dann den Weg Richtung Rohrenreith. Hier biegt das noch kleine Bächlein Richtung Norden ab. Vorbei an Reichers taucht der Sierningbach nach der Reichersmühle in ein langes Waldtal ein.

Viehgraben
Viehgraben

Ein Teil des Sierningbachtales ist der Viehgraben, das ruhigste Tal in der Nähe von Zwettl.


Fotos aufgenommen im April 2021
Wandern im flachen Gelände Nordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !

Von Zwettl aus folgt man dem Naturfreundeweg 7, beginnend bei der Brauerei, bis zum Viehgraben. Oder man wandert in das Kamptal Richtung Roiten und zweigt kurz nach der Kampbrücke links auf den Naturfreundeweg 3 ab. Es geht bergauf zur Bundesstraße Richtung Ottenschlag, dem Weißenberg. Man überquert die Straße, biegt rechts ab und folgt gegenläufig dem Bierweg 52 hinunter in das Sierningbachtal. Ein Steg bringt uns auf die gegenüberliegende Seite zum Zustieg zur Steinernen Stiege. Flussaufwärts beginnt der Viehgraben.

Viehgraben
Viehgraben
Viehgraben
Viehgraben
Viehgraben
Viehgraben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.