Durchs Kaltenbrunnerlüß bei Roiten

>> Länge: 9,6 km | Höhe: 157 m | Dauer: 02:30 <<

Bei Roiten
Bei Roiten
Am Weg
Am Weg

Nördlich von Roiten und östlich vom Großen Kamp liegt das sogenannte Kaltenbrunnerlüß, ein vom Ufer aus steiles und später etwas flaches, aber ständig ansteigendes geschlossenes Waldgebiet mit einem typischen gemischten Baumbestand, wie man ihn oft im Kamptal antrifft. Nichts für Leute mit einem schlechten Orientierungssinn, gibt es doch zahlreiche immer gleich aussehende Waldwege. Der einzige brauchbare Hinweis liegt darin, dass es nach oben Richtung Straße und nach unten Richtung Kamp geht.



Fotos aufgenommen im September 2014
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegKeine durchgehende Beschilderung !
Weidezaun
Weidezaun
Bei Roiten
Bei Roiten

Die Bezeichnung „Lüß“ ist neben der „Au“, der „Wiesen“ oder des „Bühels“ eine weit verbreitete Flurbezeichnung. Und wie kam es zu diesem Namen? Im Laufe der Zeit wurden Gemeindegründe an die anteilberechtigten Markgenossen durch das Los verteilt und heißen gemeine Lose, Losteile, Lüsse (in der Einzahl der Luß). Luß mit kurzem u ist die Ablautform (Schwundstufe) zu lös aus dem germanischen H-Laut. Später entstehen noch die Wörter Lussen, Lüssen, Lissen und unser Lüß.


Wir starten in Roiten und schlagen den Feldweg Richtung Großweißenbach ein. Beim letzten Gebäude, einer Scheune, biegen wir links ab. Der weitere Weg verläuft nun ständig ansteigend am Waldrand entlang, bis wir links in den Wald abbiegen. Ab hier ist eine detaillierte Wegbeschreibung schwierig. Der schöne Waldweg sollte aber zu finden sein. Erfreut euch also mit uns über die herrliche Natur und die zahlreichen Kleinigkeiten, die es am Wegesrand zu erkunden gibt.

Bei Roiten
Bei Roiten
Blick zurück
Blick zurück
Kleine Felder
Kleine Felder


Am Waldrand
Am Waldrand
Blick zurück
Blick zurück
Macrolepiota procera
Macrolepiota procera


Es geht in den Wald
Es geht in den Wald
Waldweg
Waldweg
Waldweg
Waldweg


Sandgrube
Sandgrube
Eine große Familie
Eine große Familie
Waldweg
Waldweg


Kurz vor dem Waldrand in Großweißenbach zweigen wir links ab und machen einen Rechtsschwenk zum zweiten Waldweg, der von Großweißenbach hinunter in das Kamptal führt. Wir folgen einem kleinen Bächlein, das wir mehrmals überqueren.

Waldweg
Waldweg
zart
zart
Abzweigung
Abzweigung


Ein Bächlein
Ein Bächlein
Ein Bächlein
Ein Bächlein
Amanita muscaria
Amanita muscaria


Ein Bächlein
Ein Bächlein
Steinformation
Steinformation
angelehnt
angelehnt


Amanita muscaria
Amanita muscaria
Ein Bächlein
Ein Bächlein
Waldweg
Waldweg



Im Kamptal angekommen, wenden wir uns kurz nach rechts, und besuchen die nahegelegene Hahnsäge, die im Jahre 2014 restauriert wird.

Steinformation
Steinformation
angelehnt
angelehnt
Der Große Kamp
Der Große Kamp


Von hier geht es entlang des Kamps zurück nach Roiten.

Die Hahnsäge
Die Hahnsäge
Der Große Kamp
Der Große Kamp
Der Große Kamp
Der Große Kamp


Geheime Zeichen ?
Geheime Zeichen ?
Abflug !
Abflug !
Der Große Kamp
Der Große Kamp


Ein treuer Begleiter (Ardea cinerea)
Ein treuer Begleiter (Ardea cinerea)


Der Große Kamp
Der Große Kamp
Der Große Kamp
Der Große Kamp
Richtung Roiten
Richtung Roiten


Waldviertel pur!


GPS TOUR.INFO bergfex.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.