Der Weißensteinweg (Teil 2)

>> Länge: 10,5 km | Höhe: 319 m | Dauer: 02:45 <<

Beim 1.Steg
Beim 1.Steg
Die Große Krems
Die Große Krems

Wir sind bereits von Albrechtsberg hinunter ins Tal der Großen Krems gewandert und auf Grund einer Wegsperre wieder hinauf auf den Weißenstein geschickt worden. Nach einem großen Bogen kommen wir endlich wieder bei der Großen Krems beim ersten von drei Stegen an.



Fotos aufgenommen am 25.09.2013
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in AlbrechtsbergAuch mit dem Mountainbike befahrbar


Geradeaus ohne Markierung
Geradeaus ohne Markierung
Waldweg
Waldweg

Gleich nach dem Steg geht es ein kleines Stück steil hinauf. Den ersten Querweg überschreiten wir weiter nach oben und biegen dann nach links ab. Erst hier gibt es wieder einen Wegweiser und Markierungen.


Beim Hochstand geradeaus
Beim Hochstand geradeaus
Wegweiser
Wegweiser

Kurz darauf kommen wir bei einem Hochstand vorbei. Wir folgen dem linken Weg leicht nach unten. Auch hier finden wir keine Markierung. Wenn der Weg nicht gemäht ist, kann es hier schon mal ungemütlich werden. Kurz darauf, in der Kurve, führen mehrere Stufen hinunter zum Flussufer. Hier führt der Roßtümpelsteg über die Große Krems.


Stufen hinunter
Stufen hinunter
Der Roßtümpelsteg
Der Roßtümpelsteg


Kurz am anderen Ufer
Kurz am anderen Ufer
Der Saghäuslsteg
Der Saghäuslsteg

Wir bleiben aber nur kurz auf der anderen Uferseite und treffen gleich auf den Saghäuslsteg.


Die Große Krems
Die Große Krems
Die Kehre
Die Kehre

Wieder auf der anderen Seite treffen wir auf einen geschotterten Weg den wir bei der Kehre nach oben wandern. Mehrere Serpentinen bringen uns durch den Hochwald hinauf zum Lüssentalfeld.


Wegweiser
Wegweiser
Schotterweg
Schotterweg


Schotterweg
Schotterweg
Ein Hochstand
Ein Hochstand


Sonnenuntergang
Sonnenuntergang
Herbstwiese
Herbstwiese

Mittlerweile steht die Sonne schon sehr tief, und der kleine Ort Gillaus liegt vor uns. Auf den Wiesen blüht die Herbstzeitlose (Colchicum autumnale). Sie wird 2010 zur Giftpflanze des Jahres gewählt.


Gillaus
Gillaus
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose


Abzweigung in Gillaus
Abzweigung in Gillaus
Hinter den Häusern
Hinter den Häusern

In Gillaus treffen wir auf die Straße, gehen 100 Meter geradeaus weiter und zweigen rechts ab. Nun geht es hinter den Häusern hinauf Richtung Albrechtsberg.


Wegkreuz
Wegkreuz
Albrechtsberg
Albrechtsberg

Bei einem Holzkreuz vorbei wandern wir parallel zur Straße zurück zum Ausgangspunkt.


GPS TOUR.INFO bergfex.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.