Der Teichweg 82

>> Länge: 10,4 km | Höhe: 127 m | Dauer: 02:45 <<

Vitis
Vitis
Die Mautkapelle
Die Mautkapelle
Am Ortsende
Am Ortsende


Vitis, zwanzig Kilometer nördlich von Zwettl und schon im Bezirk Waidhofen an der Thaya gelegen, ist ein kleiner Markt und wird urkundlich erstmals im Jahre 1150 als Vitisse erwähnt.


Fotos aufgenommen im April 2014
Schwimmen möglichWandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegKeine durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Vitis und JetzlesAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Der Teichweg mit der theoretischen gelben Nummer 82 führt uns durch das angrenzende nordöstliche Gebiet von Vitis. Warum theoretisch? Wir finden, wie in manchen Wanderseiten angegeben, keine Informationstafel vor und es gibt keine Markierungen mit der offiziellen Nummer 82. Erst 1,5 Kilometer weiter Richtung Schacherdorf findet sich ein gelbes Taferl mit dem Aufdruck „W2“. Ob es sich hierbei um die Wanderwegmarkierung handelt, können wir zuerst nur annehmen und erst am Ende unserer Tour verifizieren. An vielen neuralgischen Punkten fehlen die Markierungen gänzlich. Eine gute Vorbereitung samt Wanderkarte ist daher unbedingt empfehlenswert.

Wir starten vom langgezogenen Marktplatz Richtung Osten und passieren eine Engstelle, wo sich früher das Schwarzenauer Tor befand. Bei der dominanten ehemaligen Mautkapelle halten wir uns links und verlassen Vitis. Bei der Bundesstraße, die wir geradeaus übersetzen, steht ein markantes Hochkreuz aus dem Jahre 1844.

Wir folgen nun der Zufahrtsstraße nach Schacherdorf entlang einer Lindenallee, die im Jahre 1979 unter Schutz gestellt wird. Im Jahre 1989 wird dieser Schutz auf den gesamten Bereich mit einer Länge von 750 Meter ab der Ortstafel von Schacherdorf inklusive der Nachpflanzungen ausgedehnt. Eingebunden in die Allee sind auch zwei Bildstöcke. Im Ersteren findet man ein auf Holz gemaltes Heiligenbild mit der Darstellung der Brände in Vitis.


Hochkreuz
Hochkreuz
Durch die Lindenallee
Durch die Lindenallee
Bildstock bei Schacherdorf
Bildstock bei Schacherdorf


Nun durchwandern wir Schacherdorf und biegen gleich nach dem letzten Haus links ab. Es geht zwischen einigen kleineren Fischteichen und dem großen Schacherteich, die zusammen ein Anglerparadies bilden, immer geradeaus Richtung Norden.

Zuerst geradeaus durch den Wald wandernd, biegen wir am Waldrand links ab und folgen dem Wiesenweg etwas hinauf zu einem asphaltierten Weg. Hier biegen wir rechts Richtung Grafenschlag ab, das wir schon vor uns liegen sehen. Markierungen gibt es hier nicht.


Schacherdorf
Schacherdorf
Beim Schacherteich
Beim Schacherteich
Waldweg
Waldweg


In Grafenschlag übersetzen wir die Bundesstraße, wandern beim Feuerwehrhaus vorbei, halten uns rechts und übersetzen die Bundesstraße ein zweites Mal Richtung Kapelle. Hier geht es auf der ehemaligen Straße nach links hinauf bis zum Ortsende, wo wir links abbiegen und schließlich ein drittes Mal die Bundesstraße queren.


Am Waldrand
Am Waldrand
Richtung Grafenschlag
Richtung Grafenschlag
Bildstock in Grafenschlag
Bildstock in Grafenschlag


Es geht jetzt zum Waldrand, hier links und weiter Richtung Stoies. Auch von hier hat man eine schöne Sicht auf Vitis, liegen doch alle Orte rund um Vitis etwas höher.


Grafenschlag
Grafenschlag
Grafenschlag
Grafenschlag
Hochkreuz
Hochkreuz


Blick Richtung Vitis
Blick Richtung Vitis
Am Waldrand
Am Waldrand
Stoies
Stoies


In Stoies biegen wir links ab und durchwandern den Ort. Stoies ist ein Breitstraßendorf mit einer Kapelle aus dem Jahre 1932 mit schönen, aber auf eine Renovierung wartenden Malereien. Vom kleine Vorraum aus kann man einen Blick in den Andachtsraum werfen.

Es geht nun hinunter in das Tal des Jaudlingbaches. Der hier noch kleine Bach entspringt bereits in der Gegend um Pfaffenschlag bei Waidhofen/Thaya und bildet den Abfluss zahlreicher Fischteiche, der zur Schneeschmelze immer wieder zu verheerendem Hochwasser im Bereich Vitis führt.


Bildstock in Stoies
Bildstock in Stoies
Stoies
Stoies
Bauernhof in Stoies
Bauernhof in Stoies


Nach der Brücke geht es links hinauf nach Jetzles, einem Angerdorf mit Gasthaus. An dieser Stelle biegen wir auch rechts ab und verlassen das Dorf Richtung Badeteich.


Der Jaudlingbach
Der Jaudlingbach
Richtung Jetzles
Richtung Jetzles
Jetzles
Jetzles


Vom Badeteich folgen wir dem Weg Richtung Vitis, das durch den Siedlungsbau der neueren Zeit von dieser Seite ein vollkommen anderes Erscheinungsbild bekommen hat.


Jetzles
Jetzles
Richtung Badeteich
Richtung Badeteich
Beim Badeteich
Beim Badeteich


Richtung Vitis
Richtung Vitis
Vitis
Vitis
Dreifaltigkeitssäule
Dreifaltigkeitssäule


Von hier geht es durch den Ort über den Jaudlingbach, der bereits an Breite zugelegt hat und schließlich bei der Dreifaltigkeitssäule hinauf auf den Marktplatz.


GPS TOUR.INFO bergfex.at

ZCrux – Kleindenkmäler rund um Zwettl im Waldviertel 
Folgende Kleindenkmäler befinden sich auf der Wanderroute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.