Der Rammersteinweg

>> Länge: 7,9 km | Höhe: 180 m | Dauer: 02:00 <<

Els
Els
Wegweiser
Wegweiser

Els, eine kleine Ortschaft im Waldviertel, liegt auf einem Hochplateau zwischen dem Gillausbach im Norden und der Kleinen Krems im Osten und Süden. Geprägt wird der Ort von der weithin sichtbaren Pfarrkirche zum Heiligen Pankratius mit seinem vorgestellten Westturm. Dieser hat im unteren Teil einen quadratischen Querschnitt. Nach oben hin ist ein oktogonaler (achteckiger) Turm mit Giebelkranz und schlankem steinernen Pyramidendach aufgesetzt. Die Turmuhr ist so angebracht, dass man sie im Ort gut sehen kann.



Fotos aufgenommen am 28.09.2013
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Els


26Der Rammersteinweg mit der Nr.26 führt uns nun hinunter in das Tal der Kleinen Krems. Vom Ortszentrum unterhalb der Kirche bei der Infotafel führt uns der gut markierte Weg durch die Ortschaft Richtung Hauptschule und kurz darauf rechts hinunter in das Tal.


Wegweiser
Wegweiser
Richtung Wald
Richtung Wald
Richtung Sägewerk
Richtung Sägewerk


Beim Waldrand geht der Feldweg in einen Waldweg über und neben diesem bildet sich ein immer tiefer werdender Graben, der von einem Bächlein durchflossen wird, das beim Sägewerk Kühtreiber in die Kleine Krems mündet.


Sägewerk
Sägewerk
Bei der Wehr
Bei der Wehr
Grenze des Wasserrechts
Grenze des Wasserrechts


Wir wandern nun die Kleine Krems flussaufwärts, durchqueren das Gelände des Sägewerks, dann eine Wiese und kommen zur Wehr für das Sägewerk Kühtreiber. Kurz danach sehen wir eine eiserne Klammer im Felsen mit der Jahreszahl 1918 und die Buchstaben JK. Diese Klammer kennzeichnet die Grenze des Wasserrechts.

Folgen wir nun dem Ufer auf einem schmalen Steig, der kurz von einer feuchten Wiese unterbrochen wird.


Die Kleine Krems
Die Kleine Krems
feuchte Wiese
feuchte Wiese
Waldweg
Waldweg


Dann wird der Weg wieder besser und bei der Birken- oder Mangmühle kommen wir auf eine Wiese. Die Mühle selber ist nicht mehr in Betrieb und liegt auf der anderen Uferseite.


Am Ufer
Am Ufer
Lichtung
Lichtung
Die Birkenmühle
Die Birkenmühle


Kurz darauf treffen wir auf die Straße, der wir nach unten folgen und zum Sägewerk Auer kommen.


Forstweg
Forstweg
Beim Sägewerk
Beim Sägewerk
Beim Sägewerk
Beim Sägewerk


Nach der Kurve biegen wir gegenüber vom Sägewerk rechts ab und folgen dem Werkskanal. Gleich darauf sind wir bei der ehemaligen Hammerschmiede Astleithner, die auch Rammerstein genannt wird und nach der der Wanderweg benannt ist. Der Besitzer erlaubte einen Blick in die Schmiede.


Rammerstein
Rammerstein
Rammerstein
Rammerstein
Rammerstein
Rammerstein


Es geht weiter entlang der Kleinen Krems. Bei der nächsten Lichtung oder Wiese folgen wir dem fast nicht erkennbaren Wiesenweg mit einem leichten Linksbogen und bleiben in Ufernähe. Wegweiser und Markierungen gibt es hier nicht. Die folgende Brücke lassen wir links liegen und wandern leicht ansteigend den Waldweg hinauf. Die gelben Markierungen und Pfeile sind hier von besonderer Bedeutung. Geht es doch kurz darauf links quer durch den Wald.


Forstweg
Forstweg
Lichtung
Lichtung
Abzweigung
Abzweigung


Der Hang, den wir durchqueren, ist relativ steil. Beim nächsten Weg zweigen wir links ab und wandern gleich wieder geradeaus weiter in den Wald. Hier geht es nach rechts hinunter zur Kleinen Krems. Gleich darauf sind wir bei der Ortschaft Kleinheinrichschlag angekommen.


Abzweigung
Abzweigung
Waldquerung
Waldquerung
Waldweg
Waldweg


Wir zweigen bei der Straße rechts ab und folgen dieser durch den ganzen Ort.


Die Kleine Krems
Die Kleine Krems
Kleinheinrichschlag
Kleinheinrichschlag
Kleinheinrichschlag
Kleinheinrichschlag


Am Ende von Kleinheinrichschlag halten wir uns rechts und folgen der Straße bis Els. Südöstlich können wir die Wallfahrtskirche St.Johann bei Großheinrichschlag erkennen.


Ein Apfelbaum
Ein Apfelbaum
St.Johann bei Großheinrichschlag
St.Johann bei Großheinrichschlag
Els
Els


GPS TOUR.INFO bergfex.at

ZCrux – Kleindenkmäler rund um Zwettl im Waldviertel 
Folgende Kleindenkmäler befinden sich auf der Wanderroute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.