Der 25 Jahre alte Hundertwasserbrunnen wird saniert

Hundertwasserbrunnen

Den neuen Mittelpunkt des Hauptplatzes bildet seit 1994 der Hundertwasserbrunnen, der vom weltbekannten Künstler Friedensreich Hundertwasser errichtet wurde. 1928 als Friedrich Stowasser geboren, war er seit 1967 Eigentümer einer alten Mühle am Ufer des Kampflusses in unmittelbarer Nähe von Zwettl und verstarb im Jahre 2000 auf der Rückreise von Neuseeland nach Europa an Bord der Queen Elizabeth 2 an Herzversagen.

Der Brunnen selber besteht aus drei Hauptelementen, nämlich den beiden Brunnensäulen mit Auffangbecken und dem Pavillon. Auf der langen Sitzbank, die den Brunnen auf einer Seite begrenzt, ist es vorzüglich zu ruhen und dem Treiben zuzusehen.

Nach 25 Jahren sind die Kacheln durch Frost und Witterung in die Jahre gekommen und daher verschwindet der Brunnen Ende Mai 2019 unter einem Zelt. Das soll ein witterungsunabhängiges Arbeiten garantieren.


Die alten Kacheln werden abgetragen und die neuen von der Firma Hrouza geliefert.

Wir blicken in die Werkstätte und sehen den Künstlern über die Schulter.

Hundertwasserbrunnen
Hundertwasserbrunnen
Hundertwasserbrunnen
Hundertwasserbrunnen
Hundertwasserbrunnen

Unter dem Zelt werden die angelieferten Kacheln von der Firma Liebenauer fachgerecht verlegt.
Hundertwasserbrunnen
Hundertwasserbrunnen
Hundertwasserbrunnen
Hundertwasserbrunnen
Hundertwasserbrunnen

Hundertwasserbrunnen

Am 19.10.2019 wird der Brunnen mit einer Feier wieder offiziell eröffnet.

Aus diesem Anlass erscheint ein Viererblock Briefmarken samt Gedenkblatt
„25 Jahre Hundertwasserbrunnen in Zwettl“
mit Motiven der Zwettlerin Herta Müllauer, gestaltet vom BSV-Donau.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.