ZWalk – Wanderungen rund um Zwettl im WaldviertelAltmelon Archive - ZWalk - Wanderungen rund um Zwettl im Waldviertel

Archiv für Altmelon

Wandergebiet Altmelon

Altmelon

Altmelon

Altmelon

Die Marktgemeinde Altmelon entsteht als mittelalterliche Spätrodung und ist eine alte Kuenringersiedlung, die 1259 erstmals urkundlich als „Mailan“ genannt wird. Sie liegt am Rande des ausgedehnten Weinsberger Forstes mit seinem uralten Waldbestand. Die Einmaligkeit und der stille Reiz dieses Waldlandes haben sich bis heute erhalten.

Hier kannst du mehr lesen …


Kleiner Bärentrail – Teil 1

>> Länge: 26,0 km | Höhe: 505 m | Dauer: 06:30 <<

Bärenwald

Bärenwald

Bärenwald

Bärenwald

Rund um den Bärenwald bei Arbesbach entsteht der neu markierte Bärentrail, den es in mehreren Varianten und Längen gibt. Start- und Zielpunkt des neuen Naturwegenetzes ist der von der Tierschutzorganisation Vier Pfoten geführte „Bärenwald Arbesbach“. Der Kleine Bärentrail verbindet die Orte Arbesbach, Altmelon und Purrath.

Fotos aufgenommen Oktober 2016
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Arbesbach und Altmelon
Hier kannst du mehr lesen …


Kleiner Bärentrail – Teil 2

>> Länge: 26,0 km | Höhe: 505 m | Dauer: 06:30 <<

Vereinigung

Vereinigung

Bei Altmelon

Bei Altmelon

Wir sind am Kleinen Bärentrail unterwegs und vom Bärenwald über Arbesbach, dem Arbesberg nach Altmelon gewandert. Nun sind wir südlich von Perwolfs, an der Stelle wo sich der Große mit dem Kleinen Bärentrail vereinigt. Gemeinsam geht es nun auf der letzten Etappe zurück zum Ausgangspunkt.

Fotos aufgenommen Oktober 2016
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Arbesbach und Altmelon
Hier kannst du mehr lesen …


Großer Bärentrail – Teil 4A

>> Länge: 18,6 km | Höhe: 487 m | Dauer: 05:00 <<

Pretrobruck

Pretrobruck

Pretrobruck

Pretrobruck

Wir sind am großen Bärentrail unterwegs und nach der dritten Etappe in Pretrobruck angekommen, das wir heute in südwestlicher Richtung verlassen. Beim Feuerwehrhaus verlassen wir die Landstraße Richtung Wald, wo man schon die ersten kleinen Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus) sehen kann.

Fotos aufgenommen April 2017
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Altmelon
Hier kannst du mehr lesen …


Naturwanderweg

>> Länge: 8,4 km | Höhe: 156 m | Dauer: 02:15 <<

Naturwanderweg

Naturwanderweg

Infotafel

Infotafel

Die Marktgemeinde Altmelon besticht durch wunderschöne und steinreiche Landschaften. Altmelon entsteht um das Jahr 1200 als ein Dorf, dessen einziger Zweck es ist, eine Behausung für die Holzfäller zu schaffen. Natürlich ist das Leben eines Forstarbeiters oder das eines Bauern zur damaligen Zeit hart und mühevoll. Ständig ist man den Landesherren unterworfen, muss sämtliche Arbeit mit vollem Einsatz seiner Kräfte verrichten und wird dann auch noch der erarbeiteten Güter erleichtert, als die Landesherren das sogenannte „Zehent“ einfordern. Mittlerweile ist aus dem alten „MAILAN“ Altmelon geworden. Der Fortschritt lässt sich also auch hier nicht aufhalten. Was blieb ist die wunderschöne Natur.

Fotos aufgenommen im Juli 2016
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Altmelon
Hier kannst du mehr lesen …


Der Altmeloner Panoramaweg (1)

>> Länge: 11,2 km | Höhe: 234 m | Dauer: 03:00 <<

Übersichtsplan

Übersichtsplan

Richtung Arbesbach

Richtung Arbesbach

Üblicherweise findet man die schönsten Winkel des Waldviertels eher in den Senken, Mulden, Gräben und Tälern, nicht so auf den Kuppen und Hochflächen rund um Altmelon. Hier formen kupiertes Gelände, sanfte Wiesen, Birkenbestände und zutage tretende Felsblöcke ein ganz eigenes Landschaftsbild. Die Ausblicke sind zwar weitreichend, aber nicht spektakulär. Im Juli bereichert eine Vielfalt von Wiesenblumen und Schmetterlingen die jetzt so üppige Landschaft.

Fotos aufgenommen im Juli 2015
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Altmelon und Großpertenschlag
Hier kannst du mehr lesen …


Der Altmeloner Panoramaweg (2)

>> Länge: 11,2 km | Höhe: 234 m | Dauer: 03:00 <<

Restling

Restling

Richtung Großpertenschlag

Richtung Großpertenschlag

Wir sind am Panoramaweg von Altmelon Richtung Großpertenschlag unterwegs und wandern gerade den Moderberg hinauf. Nach etwa 400 Meter biegen wir links ab und wandern einen Halbkreis um die Bergkuppe, bevor wir schließlich auf die Straße gelangen.

Fotos aufgenommen im Juli 2015
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Altmelon und Großpertenschlag
Hier kannst du mehr lesen …


Der Moorwanderweg durch die Meloner Au

>> Länge: 7,3 km | Höhe: 111 m | Dauer: 02:00 <<

Infotafel

Infotafel

Infotafel

Infotafel

Die Meloner Au mit einer Größe von 163,2 ha wird 1992 unter Naturschutz gestellt. Sie liegt südwestlich von Altmelon im Waldviertel auf der Hochfläche des „Weinsberger Waldes“ und gehört zum Europaschutzgebiet „Waldviertler Teich-, Heide- und Moorlandschaft“. In der Zeit vom 20.Juni bis 30.November kann das Moor bewandert werden.

Fotos aufgenommen am 08.07.2013
ACHTUNG: Eingeschränkte Wanderzeit!Wandern im flachen GeländeRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Altmelon
Hier kannst du mehr lesen …


Der Arbesberg

>> Länge: 5,9 km | Höhe: 177 m | Dauer: 01:30 <<

Altmelon

Altmelon

In Altmelon

In Altmelon

Zwischen Arbesbach im Norden und Altmelon im Süden liegt etwa in der Mitte direkt an der Straße der Arbesberg. Es ist ein Berg, oder besser ein bewaldeter Hügel, der seine Schönheit, sein Charisma und seine Besonderheiten gut zu verstecken weiß. Denn sowohl von der Straße, als auch aus der Luft, kann man außer Wald nicht sehr viel erkennen. Ein Besuch lohnt sich. Folgt uns einfach!

Fotos aufgenommen am 13.05.2013
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDer gleiche Weg zurück !Durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Altmelon
Hier kannst du mehr lesen …


Waldviertler Vier-Märkte-Weg 612

Groß Gerungs

Groß Gerungs

Hinweistafel

Hinweistafel

Markierungen

Markierungen

Waldviertler Vier-Märkte-Weg 612Der Waldviertler Vier-Märkte-Weg 612
ist ein Rundwanderweg mit einer Länge von 59 km. Er verbindet die Orte Groß Gerungs – Rappottenstein – Schönbach – Arbesbach – Groß Gerungs. Als in den 1970-er Jahren der Rundwanderweg angelegt wurde, sollte er vier Orte verbinden, die damals alle Märkte waren. Als weitere Gemeinsamkeit verbindet sie ihre Gründung im 12.Jahrhundert. Im Jahre 1983 wurde Groß Gerungs zur Stadt erhoben, und es blieben nur mehr drei Märkte übrig. Der Name des Wanderweges blieb aber erhalten, finden doch immer noch Markttage in Groß Gerungs statt.

Fotos aufgenommen 2005 - 2010
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !EinkehrmöglichkeitAuch mit dem Mountainbike befahrbar
Hier kannst du mehr lesen …


Waldviertler Vier-Märkte-Weg 612 – Teil 3A

>> Länge: 12,3 km | Höhe: 393 m | Dauer: 03:15 <<

Schönbach

Schönbach

Wegweiser

Wegweiser

Waldviertler Vier-Märkte-Weg 612Der dritte Teil des Waldviertler Vier-Märkte-Weges 612 führt uns von Schönbach Richtung Westen, vorbei an der Stieglitz Mühle über den Münzenberg nach Altmelon. Hier wendet sich der Weg nach Norden und endet in Arbesbach.

Fotos aufgenommen im Mai 2013
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundweg Teil 3Durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Schönbach und AltmelonAuch mit dem Mountainbike befahrbar
Hier kannst du mehr lesen …


Waldviertler Vier-Märkte-Weg 612 – Teil 3B

>> Länge: 12,3 km | Höhe: 393 m | Dauer: 03:15 <<

Altmelon

Altmelon

Altmelon

Altmelon

Waldviertler Vier-Märkte-Weg 612Wir sind am Waldviertler Vier-Märkte-Weg 612 von Schönbach nach Arbesbach unterwegs und bereits in Altmelon angekommen. Aber bevor wir weiterwandern besuchen wir die Pfarrkirche.

Fotos aufgenommen im Mai 2013
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundweg Teil 3Durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Altmelon und ArbesbachAuch mit dem Mountainbike befahrbar
Hier kannst du mehr lesen …


Teufelsmauer

>> Länge: 2,4 km | Höhe: 55 m | Dauer: 01:00 <<

Pfarrkirche

Pfarrkirche

Wegweiser

Wegweiser

Altmelon, südlich von Arbesbach gelegen, bietet eine große Anzahl von gut markierten Wanderwegen, wie man bei der Infotafel gegenüber der Pfarrkirche sehen kann. Rund um den Ort gibt es zahlreiche Felsblöcke, die mancherorts wie durch Riesenhände aufgetürmt übereinander liegen und dadurch Höhlen, Löcher und Schluffe bilden. Eine dieser Anhäufungen ist die sogenannte Teufelsmauer, der wir nun einen Besuch abstatten.

Fotos aufgenommen am 05.05.2013
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDer gleiche Weg zurück !Durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Altmelon
Hier kannst du mehr lesen …


Luaga-Lucka-Weg

>> Länge: 6,1 km | Höhe: 127 m | Dauer: 02:30 <<

Altmelon

Altmelon

Feldweg

Feldweg

Altmelon liegt südlich von Arbesbach auf einer Seehöhe von 903 m und somit schon 380 m höher als Zwettl. Der Ort ist eine alte Kuenringersiedlung und war ursprünglich für die Forstarbeiter errichtet worden. Altmelon besticht durch wunderschöne und steinreiche Landschaften. Manche Felsblöcke sind wie von Riesenhand aufgetürmt und bilden dadurch Höhlen. Und genau dieser Steinreichtum lockt uns Wanderer in die Wälder. Folgt uns einfach!

Fotos aufgenommen im September 2010
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Altmelon
Hier kannst du mehr lesen …