Großer Bärentrail – Teil 2B

>> Länge: 17,0 km | Höhe: 329 m | Dauer: 04:30 <<

Schneefall
Schneefall
Der Kamp
Der Kamp
Richtung Feuranz
Richtung Feuranz


Wir sind am großen Bärentrail unterwegs. Von Arbesbach geht es Richtung Hammermühle und durch den Höllfall südlich von Hausbach mit Blick ins Kamptal. Dieser zieht seine Mäander in der idyllischen Landschaft.


Fotos aufgenommen November 2016
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Arbesbach und Rappottenstein

Großer Bärentrail – Teil 2A

>> Länge: 17,0 km | Höhe: 329 m | Dauer: 04:30 <<

Straße bei Arbesbach
Straße bei Arbesbach
Kamp
Kamp

Wir sind am großen Bärentrail unterwegs und starten nach einer langen ersten Etappe nun in Arbesbach. Leider geht es zuerst 1200 Meter entlang der Bundesstraße in doppelter Hinsicht Richtung Kamp. Wir durchqueren den kleinen Ort Kamp, bevor wir wieder in das Kamptal kommen. Und es gibt ein paar enge und unübersichtliche Stellen entlang des Grünstreifens neben der Straße.



Fotos aufgenommen November 2016
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Arbesbach und Rappottenstein

Trude Marzik Weg (2)

>> Länge: 16,0 km | Höhe: 352 m | Dauer: 04:00 <<

Kürbisfeld
Kürbisfeld
Plank am Kamp
Plank am Kamp
Richtung Thürneustift
Richtung Thürneustift


Wir wandern bereits von Schönberg am Kamp über den Kalvarienberg nach Stiefern, überqueren dort den Kamp und kommen flussaufwärts bis zu einer großen Sitzgruppe oberhalb von Plank am Kamp, mit einer schönen Aussicht auf den Ort.


Fotos aufgenommen im September 2016
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegKeine durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Schönberg am Kamp

Trude Marzik Weg (1)

>> Länge: 16,0 km | Höhe: 352 m | Dauer: 04:00 <<

Schönberg am Kamp
Schönberg am Kamp
Beginn Kalvarienberg
Beginn Kalvarienberg
Kreuzweg Schönberg
Kreuzweg Schönberg


Der Wanderweg zwischen Schönberg und Plank, beide am Kamp gelegen, ist eine Hommage an die Erzählerin und Lyrikerin Trude Marzik. Sie verbringt viele Jahre im Kamptal ihren Urlaub, damals sagt man noch Sommerfrische.


Fotos aufgenommen im September 2016
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegKeine durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Schönberg am Kamp

Kuenringerweg 611 – Teil 7B

>> Länge: 16,0 km | Höhe: 268 m | Dauer: 04:00 <<

Weinern
Weinern
Weinern
Weinern
Kuenringerweg 611Der siebente und letzte Teil des Kuenringerweges 611 führt uns von der Bründlkapelle über den Predigtstuhl nach Weinern und schließlich nach Raabs an der Thaya.
Wir sind bei unserer letzten Tour am Kuenringerweg 611 in Weinern angekommen und wandern nun Richtung Raabs an der Thaya.



Fotos aufgenommen Oktober 2016
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Auch mit dem Mountainbike befahrbar

Schafweidestreit

>> Länge: 15,4 km | Höhe: 307 m | Dauer: 04:00 <<

Schafe
Schafe
Schafweidestreit
Schafweidestreit

Wir schreiben das Jahr 1834 als der Historiker Eduard Melly (1814-1854) von Krems den Weg über Rastenberg nach Zwettl nimmt und über einen Aufruhr in Rastenberg berichtet: „ . . . das Dorf gleichen Namens ist eben in hellem Aufruhr der Roboten wegen und zwei Kompanien Soldaten nebst einem Wiener Hofrat können die Aufrührer – wenn dieser Name nicht zu hart ist – kaum im Zaum halten.“



Fotos aufgenommen im April 2015
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Rastenfeld und Marbach im Felde

Golfwanderweg

>> Länge: 17,9 km | Höhe: 374 m | Dauer: 04:30 <<

Niedergrünbach
Niedergrünbach
Der Golfplatz
Der Golfplatz

Seit dem Jahre 1988 gibt es in Niedergrünbach einen 18-Loch Golfplatz, der zwischen Niedergrünbach und der Bundesstraße Zwettl – Krems eingebettet in sanft welligem Gelände mit Bächen, Teichen, Wäldern, Flachs- und Mohnfeldern liegt. Der Golfwanderweg führt im weiten Bogen nicht nur rund um den Golfplatz, sondern viel weiter nach Norden durch die wellige Kulturlandschaft. Der Golfplatz kann von verschiedenen Stellen immer wieder eingesehen werden.



Fotos aufgenommen im April 2015
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Niedergrünbach, Mottingeramt und Marbach im Felde

Der Vabindaweg (Teil 2)

>> Länge: 15,8 km | Höhe: 329 m | Dauer: 04:00 <<

Markierung
Markierung
Zu Beginn des Purzelkampfjords
Zu Beginn des Purzelkampfjords

Wir sind bereits von Friedersbach ausgehend über den Kirchenberg vorbei an den Häusern von Siebenwirth durch das Tal der Sprögnitz nach Werschenschlag bis zur Brücke über den Purzelkamp gewandert. Nun stellen wir euch den zweiten Teil dieser äußerst abwechslungsreichen Wanderung vor.


Fotos aufgenommen am 16.08.2013
Schwimmen möglichWandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in FriedersbachAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Kamptal-Seenweg 620 – Teil 4B

>> Länge: 16,8 km | Höhe: 351 m | Dauer: 04:30 <<

Kapelle Reichhalms
Kapelle Reichhalms
Ende November !
Ende November !

Kamptal-Seenweg 620Mariazellerweg 06Der Kamptal-Seenweg 620 ist ein Wanderweg mit einer Gesamtlänge von ungefähr 100 km und verläuft entlang des Kamps von Rosenburg bis Zwettl und folgt ab hier dem Zwettltal bis zum Nebelstein. Er ist gleichzeitig ein Teilabschnitt des Weitwanderweges 06, dem Pilgerweg nach Mariazell (Niederösterreichischer Mariazellerweg).
Unsere 4.Tour führt uns von Krumau nach Ottenstein.



Fotos aufgenommen November 2011
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Schloss Waldreichs  und Erholungszentrum Ottenstein

Kamptal-Seenweg 620 – Teil 4A

>> Länge: 16,8 km | Höhe: 351 m | Dauer: 04:30 <<

Krumau am Kamp
Krumau am Kamp
Krumau am Kamp
Krumau am Kamp

Kamptal-Seenweg 620Mariazellerweg 06Der Kamptal-Seenweg 620 ist ein Wanderweg mit einer Gesamtlänge von ungefähr 100 km und verläuft entlang des Kamps von Rosenburg bis Zwettl und folgt ab hier dem Zwettltal bis zum Nebelstein. Er ist gleichzeitig ein Teilabschnitt des Weitwanderweges 06, dem Pilgerweg nach Mariazell (Niederösterreichischer Mariazellerweg).
Unsere 4.Tour führt uns von Krumau nach Ottenstein.



Fotos aufgenommen November 2011
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Krumau und Schmerbach

Der Sagenweg 50 Teil 1

>> Länge: 16,8 km | Höhe: 351 m | Dauer: 04:30 <<

Franzen
Franzen
Badeteich Franzen
Badeteich Franzen
Beim Badeteich Franzen
Beim Badeteich Franzen


Wir sind in der Ortschaft Franzen, am Fuß eines gewellten Höhenzuges an der Bundesstraße 38 (Horn – Zwettl) gelegen, ein Straßendorf, dessen ursprüngliche Form jedoch durch Zubauten am Teich verwischt wurde. Der Name leitet sich von slawisch polan, poljane ab, was so viel wie „Leute in der Ebene“ (vom Norden kommend) bedeutet. Franzen gehört zur Gemeinde Pölla.


Fotos aufgenommen im November 2011
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Franzen und SchmerbachAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Waldviertler Vier-Märkte-Weg 612 – Teil 1

>> Länge: 18,0 km | Höhe: 379 m | Dauer: 05:00 <<

Groß Gerungs
Groß Gerungs
Auf dem Pletzen
Auf dem Pletzen

Waldviertler Vier-Märkte-Weg 612Der erste Teil des Waldviertler Vier-Märkte-Weges 612 führt uns von Groß Gerungs nach Groß Gundholz, über die Burgleiten und durch das Paradies im Kamptal nach Rappottenstein.



Fotos aufgenommen 2007 - 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundweg Teil 1Durchgehende Beschilderung !EinkehrmöglichkeitAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Hundertwasserweg 55 kurz

>> Länge: 16,9 km | Höhe: 232 m | Dauer: 04:30 <<

Zwettl
Zwettl
Infotafel
Infotafel
Kamptal
Kamptal

Der Hundertwasserweg, in seiner kurzen Variante, verläuft auf alten Wanderwegen, die geschickt kombiniert, hauptsächlich durch das Kamptal stadtauswärts bis zum Hohen Stein und in einem weitem Bogen über die Schwarzalm zurück nach Zwettl führen.



Fotos aufgenommen im Mai 2010
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Zwettl und in der Schwarzalm

Naturfreundeweg 7 Zwettl-Waldhausen

>> Länge: 15,8 km | Höhe: 391 m | Dauer: 04:00 <<

Brauerei Zwettl
Brauerei Zwettl
Marterl
Marterl
Wegweiser
Wegweiser

In Waldhausen war früher ein Bahnhof der ÖBB-Strecke Schwarzenau-Zwettl-Martinsberg. Den Bahnhof gibt es noch, aber der Personenverkehr ist zwischen Zwettl und Martinsberg eingestellt. So ist auch das Interesse an diesem Wanderweg kleiner geworden. Wir waren aber trotzdem neugierig und haben für euch den Wegverlauf aufgenommen.



Fotos aufgenommen im Dezember 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Zwettl und Großgöttfritz

Naturfreundeweg 13 Zwettl-Ruine Lichtenfels

>> Länge: 18,2 km | Höhe: 313 m | Dauer: 04:30 <<

Privatbrauerei Zwettl
Privatbrauerei Zwettl
Steg
Steg
Wasserleitung
Wasserleitung

Neben den von uns schon vorgestellten Möglichkeiten von Zwettl nach Friedersbach zu wandern, nämlich nördlich oder südlich der Bundesstraße, möchten wir euch heute eine weitere Tour näher bringen, die es lohnt, erwandert zu werden, führt der Wegesverlauf doch über die rätselhafte Steinerne Stiege.



Fotos aufgenommen im Dezember 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Zwettl und Friedersbach