stoana-thaya.weg

>> Länge: 10,2 km | Höhe: 107 m | Dauer: 02:45 <<

Wegweiser
Wegweiser
Die Thaya
Die Thaya
Kläranlage
Kläranlage


Sallingstadt, nördlich von Zwettl gelegen, ist ein langgezogener Ort. Die Thaya teilt die Ortschaft in zwei Teile und beherrscht das Erscheinungsbild. Obwohl sie in der Regel ruhig in ihrem, wahrscheinlich nicht mehr natürlichem, Bachbett dahinfließt, macht sie alle paar Jahre von sich aufmerksam und tritt über ihre Ufer. Uns begleitet die Thaya heute bis Limbach.


Fotos aufgenommen im September 2010
Wandern im flachen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Sallingstadt und Limbach

Kaisermarterlweg

>> Länge: 11,0 km | Höhe: 161 m | Dauer: 02:45 <<

Echsenbach
Echsenbach
Infotafel
Infotafel
Echsenbach
Echsenbach


Echsenbach ist eine Gemeinde am nördlichsten Rand des Bezirkes Zwettl. Der Ort wird vom Aubach durchflossen, der kurz darauf nördlich in die Thaya mündet. Zwischen Echsenbach und Mayerhöfen liegt ein Höhenrücken, den wir heute durchwandern. Er ist nicht besonders hoch, aber hoch genug, um eine tolle Aussicht in die nähere Umgebung zu haben. Auf dem Platz zwischen Kirche und Schnapsglasmuseum finden wir eine Informationstafel. Der Waldviertelbus hält am Marktplatz. Wer mit dem Auto kommt, der findet in der näheren Umgebung des Ausgangspunktes einen Parkplatz.



Fotos aufgenommen im August 2010
Wandern im flachen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Auch mit dem Rad gut befahrbarEinkehrmöglichkeit in Echsenbach und Gerweis

Beeren/Bärenweg 81

>> Länge: 10,1 km | Höhe: 228 m | Dauer: 02:45 <<

Arbesbach
Arbesbach
Beeren
Beeren
Bären
Bären


Arbesbach ist eine Gemeinde des „Waldviertler Hochlandes“ mit Seehöhen bis knapp an die 1000 m. Die Landschaft zeigt uns abwechselnd Wald und Freiflächen, wie Wiesen und Äcker, aber sie ist nie eben, sondern immer rund hügelig. Durch die Höhenlage können wir auch oft herrliche Ausblicke bis zu den Alpen genießen. Die Naturlandschaft wird vorwiegend von Granit geprägt.


Fotos aufgenommen im August 2010
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Arbesbach und im BärenzentrumAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Hieronymusweg

>> Länge: 10,6 km | Höhe: 234 m | Dauer: 02:45 <<

Schönbach
Schönbach
Schönbach
Schönbach
Schönbach
Schönbach


Schönbach liegt in dem Teil des Waldviertels, wo die sonst so sanften Hügel höher werden und die Bachläufe tiefer und enger erscheinen. Die Natur rückt also näher an den Wanderer heran. Wir vergleichen es immer mit dem Alpenvorland. Die vielen verstreuten Einzelhöfe verstärken diesen Charakter.


Fotos aufgenommen im Juni 2010
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in SchönbachAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Roitenweg

>> Länge: 9,7 km | Höhe: 213 m | Dauer: 02:30 <<

Dorfmuseum
Dorfmuseum
Dorfmuseum
Dorfmuseum
Am Weg
Am Weg


In Roiten, einer kleinen Ortschaft unweit von Rappottenstein, am Kleinen Kamp gelegen, entstand in den Jahren 1988 bis 1990 ein kleines, aber feines Dorfmuseum. Bekannt wurde dieses Museum durch die Unterstützung Friedensreich Hundertwassers, der in der Nähe von Roiten die Hahnsäge besaß und bei der Gründungsversammlung des Vereins „Dorfmuseum Roiten“ am 11. September 1987 eine flammende Rede hielt. Bei diesem Anlass entwarf er auch gleich ein Wappen für Roiten.


Fotos aufgenommen im September 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Rappottenstein und Roiten

Klangburgweg

>> Länge: 11,2 km | Höhe: 311 m | Dauer: 03:00 <<

Rappottenstein - Pfarrkirche
Rappottenstein
Richtung Annakapelle
Richtung Annakapelle
Zur Oedmühle
Zur Oedmühle


Heute sind wir wieder in Rappottenstein, einer Gemeinde abseits der großen Verkehrswege und ideal zum Wandern. Die vielfältige Landschaft, wie ausgedehnte Wälder, saftige Wiesen u. Äcker, gesunde Bäche, tiefe Schluchten und schöne Ausblicke machen jede Wanderung zum Erlebnis.


Fotos aufgenommen im September 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Rappottenstein

Kräuterweg

>> Länge: 11,8 km | Höhe: 145 m | Dauer: 03:00 <<

Mariendistel
Mariendistel
Roter Sonnenhut
Roter Sonnenhut
Arnika
Arnika


In Traunstein gibt es seit kurzem einen liebevoll gestalteten Kräutergarten, den man vom Wachtstein aus in der Vogelperspektive betrachten kann. Wir wandern diesmal auf dem Kräuterwanderweg, der am Ende durch den Kräutergarten verläuft. Doch folgt uns zuerst durch die Landschaft rund um Traunstein, auf der Suche nach den Kräutern!


Fotos aufgenommen im August 2009
Wandern im flachen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Traunstein und SpielbergAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Walpurgisweg

>> Länge: 11,1 km | Höhe: 139 m | Dauer: 03:00 <<

Grafenschlag
Grafenschlag
Richtung Purzelkamptal
Richtung Purzelkamptal
Wegweiser
Wegweiser


Als ich vom Walpurgisweg in Grafenschlag erfuhr, dachte ich an Hexen, fliegende Besen und verzauberte Bäume. Aber so schlimm wird es nicht werden und so machen wir uns auf nach Grafenschlag, zwischen Zwettl und Ottenschlag gelegen. Ausgangspunkt ist der einmalig große Marktplatz, mit dem Pranger als Zeichen der Marktgerichtsbarkeit und die altehrwürdige Kirche, die so manche Kunstschätze birgt.


Fotos aufgenommen im Juli 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in GroßschönauAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Wünschelrutenweg

>> Länge: 12,0 km | Höhe: 254 m | Dauer: 03:30 <<

Großschönau
Großschönau
Steinkreuz
Steinkreuz
Wegweiser
Wegweiser


Großschönau im Waldviertel, schon im Bezirk Gmünd liegend, ist über seine Grenzen hinaus durch die Schlagwörter BIOEM (Messe für Energie und Umwelt), Passivhäuser zum Probewohnen, Holzbildhauersymposien und BETZ (BioEnergetischesTrainingsZentrum) bekannt. Für alle, die selbständig mit der Wünschelrute oder einem Pendel Erfahrungen sammeln wollen, ist dieser Weg angelegt worden. Ich packe also mein selbst gemachtes Pendel ein und auf geht es nach Großschönau.


Fotos aufgenommen im Juli 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in GroßschönauAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Purzelkampweg

>> Länge: 10,6 km | Höhe: 144 m | Dauer: 02:30 <<

Wegweiser
Wegweiser
Bei Traunstein
Bei Traunstein

Heute berichten wir das erste Mal über Traunstein. Mit diesem Ort verbindet man Steingiganten, Wachtsteinfest, Kräutergarten, Künstler wie Josef Elter und Karl Moser, in letzter Zeit die Namenserweiterung zu Bad Traunstein als Kurort und ursprüngliche Waldviertler Natur. Genau dort wollen wir heute beginnen.



Fotos aufgenommen im Juli 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Aschen und TraunsteinAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Kierlingstein

>> Länge: 11,2 km | Höhe: 180 m | Dauer: 02:45 <<

Standesamtgebäude
Standesamtgebäude
Hl.Johannes
Hl.Johannes
Kugelstein
Kugelstein


Wie fast alle Wanderwege beginnt auch der Weg zum Kierlingstein beim Hauptplatz in Groß Gerungs. Der neu gestaltete Hauptplatz ist unter der Woche und Samstag bis 12:00 Uhr Kurzparkzone. So stellen wir das Auto in die parallel verlaufende Schulgasse, oder benützen die Parkplätze hinter dem Gemeindehaus, mit Durchgang zum Hauptplatz.


Fotos aufgenommen im Juni 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDer gleiche Weg zurück !Durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Groß GerungsAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Wackelstein

>> Länge: 10,6 km | Höhe: 211 m | Dauer: 02:45 <<

Groß Gerungs
Groß Gerungs
Der Pranger
Der Pranger
Die Schmalspurbahn
Die Schmalspurbahn


Groß Gerungs bietet eine Reihe von Wanderwegen, die zentral vom Hauptplatz beginnen. Wir parken unser Auto allerdings in der Schulgasse, da der neu gestaltete Hauptplatz als Kurzparkzone gekennzeichnet ist. Zwischen der Mariensäule und dem Pranger findet man eine Infotafel, mit allen wichtigen Informationen zu den Wanderwegen.


Fotos aufgenommen im Mai 2009
Wandern im flachen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Groß GerungsAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Der Wild-Kräuterwanderweg

>> Länge: 9,6 km | Höhe: 199 m | Dauer: 02:30 <<

Sprögnitz
Sprögnitz
Kapelle Sprögnitz
Kapelle Sprögnitz
Am Weg
Am Weg


Sprögnitz ist der Ausgangspunkt unserer Wanderung, die uns entlang der Schautafeln des Sonnentor Kräuterwanderweges bis Engelbrechts bringt. Heute wandern wir aber über die Aubergwarte weiter bis Großgöttfritz und leider auf der Straße zurück zum Ausgangspunkt.


Fotos aufgenommen Mai 2009
Wandern im flachen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Engelbrechts und Großgöttfritz

Zur Ruine Lichtenfels

>> Länge: 11,5 km | Höhe: 260 m | Dauer: 03:30 <<

Am Stausee
Am Stausee
Ruine Lichtenfels
Ruine Lichtenfels
Ruine Lichtenfels
Ruine Lichtenfels

Ein interessantes Wanderziel ist die Ruine Lichtenfels. Einst auf einem bewaldeten Felskopf über dem linken Kampufer gelegen, steht die Ruine heute auf einer Halbinsel inmitten des Stausees Ottenstein und bietet von der Stauseebrücke einen überaus malerischen Anblick. Von hier aus gelangt man durch den Campingplatz Lichtenfels zur Ruine.



Fotos aufgenommen im Mai 2009
Schimmen möglichWandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegKeine durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Friedersbach