Kremstalweg 625 (Großreinprechts – Albrechtsberg) Teil 2

>> Länge: 9,3 km | Höhe: 232 m | Dauer: 02:30 <<

Reste der Herrschaftssäge
Reste der Herrschaftssäge
Reste der Herrschaftssäge
Reste der Herrschaftssäge

Kremstalweg 625Wir sind auf dem Kremstalweg von Großreinprechts nach Albrechtsberg unterwegs und haben bei der Königsmühle unsere Wanderung unterbrochen. Über Nacht hat es geschneit. Das Ergebnis kann man bei den Resten der Herrschaftssäge sehen.



Fotos aufgenommen im Dezember 2012
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundweg TeilstreckeDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Großreinprechts und AlbrechtsbergAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Kremstalweg 625 (Großreinprechts – Albrechtsberg) Teil 1

>> Länge: 9,3 km | Höhe: 232 m | Dauer: 02:30 <<

Großreinprechts
Großreinprechts
Wegweiser
Wegweiser

Kremstalweg 625Der Kremstalweg 625 ist ein Rundwanderweg mit einer Gesamtlänge von ungefähr 83 km und verläuft entlang der Großen Krems flussabwärts und etwas südlicher flussaufwärts der Kleinen Krems folgend.



Fotos aufgenommen im Dezember 2012
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundweg TeilstreckeDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Großreinprechts und AlbrechtsbergAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Kamptal-Seenweg 620 – Teil 1B

>> Länge: 11,6 km | Höhe: 282 m | Dauer: 03:00 <<

Blick vom Öden Schloss
Blick vom Öden Schloss
Beim Öden Schloss
Beim Öden Schloss

Kamptal-Seenweg 620Mariazellerweg 06Der Kamptal-Seenweg 620 ist ein Wanderweg mit einer Gesamtlänge von ungefähr 100 km und verläuft entlang des Kamps von Rosenburg bis Zwettl und folgt ab hier dem Zwettltal bis zum Nebelstein. Er ist gleichzeitig ein Teilabschnitt des Weitwanderweges 06, dem Pilgerweg nach Mariazell (Niederösterreichischer Mariazellerweg).
Unsere 1.Tour führt uns von Rosenburg nach Steinegg.



Fotos aufgenommen September 2012
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Rosenburg

Kamptal-Seenweg 620 – Teil 1A

>> Länge: 11,6 km | Höhe: 282 m | Dauer: 03:00 <<

Rosenburg Bahnhof
Rosenburg Bahnhof
Erste Wegweiser
Erste Wegweiser

Kamptal-Seenweg 620Mariazellerweg 06Der Kamptal-Seenweg 620 ist ein Wanderweg mit einer Gesamtlänge von ungefähr 100 km und verläuft entlang des Kamps von Rosenburg bis Zwettl und folgt ab hier dem Zwettltal bis zum Nebelstein. Er ist gleichzeitig ein Teilabschnitt des Weitwanderweges 06, dem Pilgerweg nach Mariazell (Niederösterreichischer Mariazellerweg).
Unsere 1.Tour führt uns von Rosenburg nach Steinegg.



Fotos aufgenommen September 2012
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Rosenburg

Kremstalweg 625 (Armschlag – Großreinprechts)

>> Länge: 9,8 km | Höhe: 127 m | Dauer: 02:30 <<

Armschlag
Armschlag
Armschlag
Armschlag
Kurz nach Armschlag
Kurz nach Armschlag


Kremstalweg 625Der Kremstalweg 625 ist ein Rundwanderweg mit einer Gesamtlänge von ungefähr 83 km und verläuft entlang der Großen Krems flussabwärts und etwas südlicher flussaufwärts der Kleinen Krems folgend.

Unsere heutige Tour bringt uns von Armschlag nach Großreinprechts.


Fotos aufgenommen im Juli 2012
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundweg TeilstreckeDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Armschlag, Sallingberg und GroßreinprechtsAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Von Friedersbach über Werschenschlag nach Rastenfeld

>> Länge: 9,2 km | Höhe: 246 m | Dauer: 02:30 <<

Faulenzerhotel
Faulenzerhotel
Beim Friedersbach
Beim Friedersbach

Durch den Bau des „Der Vabindasteges“ über den Sprögnitzbach im Mai 2012 erschließen sich neue Wandermöglichkeiten zwischen den Stauseefjorden des Sprögnitzbaches und des Purzelkamps. Wir können nun auch südlich des Ottensteiner Stausees tolle Wandertouren vorstellen.


Fotos aufgenommen im Juli 2012
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegKeine durchgehende Beschilderung !Auch mit dem Mountainbike befahrbar

Kremstalweg 625 (Bad Traunstein – Armschlag)

>> Länge: 11,0 km | Höhe: 69 m | Dauer: 02:45 <<

Bad Traunstein
Bad Traunstein
Bad Traunstein
Bad Traunstein

Kremstalweg 625Der Kremstalweg 625 ist ein Rundwanderweg mit einer Gesamtlänge von ungefähr 83 km und verläuft entlang der Großen Krems flussabwärts und etwas südlicher flussaufwärts der Kleinen Krems folgend.
Unsere heutige Tour bringt uns von Bad Traunstein nach Armschlag.



Fotos aufgenommen am 27.04.2012
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundweg TeilstreckeDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Bad Traunstein und ArmschlagAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Kremstalweg 625 (Vordere Waldhäuser – Bad Traunstein)

>> Länge: 9,3 km | Höhe: 184 m | Dauer: 02:30 <<

Wegweiser
Wegweiser
Vordere Waldhäuser
Vordere Waldhäuser

Kremstalweg 625Der Kremstalweg 625 ist ein Rundwanderweg mit einer Gesamtlänge von ungefähr 83 km und verläuft entlang der Großen Krems flussabwärts und etwas südlicher flussaufwärts der Kleinen Krems folgend.
Unsere Tour führt uns von den Vorderen Waldhäusern nach Bad Traunstein.



Fotos aufgenommen am 22.04.2012
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundweg TeilstreckeDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Bad TraunsteinAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Kamptal-Seenweg 620 – Teil 7

>> Länge: 10,5 km | Höhe: 256 m | Dauer: 02:40 <<

Großschönau
Großschönau
Großschönau
Großschönau
Waldweg bei Großschönau
Waldweg bei Großschönau


Kamptal-Seenweg 620Mariazellerweg 06Der Kamptal-Seenweg 620 ist ein Wanderweg mit einer Gesamtlänge von ungefähr 100 km und verläuft entlang des Kamps von Rosenburg bis Zwettl und folgt ab hier dem Zwettltal bis zum Nebelstein. Er ist gleichzeitig ein Teilabschnitt des Weitwanderweges 06, dem Pilgerweg nach Mariazell (Niederösterreichischer Mariazellerweg).

Unsere 7.Tour führt uns von Großschönau nach St.Martin.


Fotos aufgenommen April 2012
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Großschönau und St.Martin

Anti-Streßweg

>> Länge: 11,2 km | Höhe: 209 m | Dauer: 02:50 <<

Kirche in Gutenbrunn
Kirche in Gutenbrunn
Wegweiser
Wegweiser
Richtung Edelsberg
Richtung Edelsberg


Tut gut WanderwegeAusgangspunkt dieser Tour ist der Platz vor der Pfarrkirche in Gutenbrunn. Die Pfarrkirche Maria Heimsuchung entsteht in ihrer ersten Form im 16.Jahrhundert als kleine Holzkapelle in der Nähe einer Heilquelle. Seit dieser Zeit besuchen Wallfahrer diese Quelle, der man besondere Heilkraft zuspricht. Das heutige Gotteshaus lässt Kaiser Franz I. um 1800 erbauen, nachdem er im Jahr 1795 die Herrschaft Gutenbrunn gekauft hatte. Die Einrichtung wurde erneuert, das schadhafte Gnadenbild ist noch erhalten. Über dem Hochaltar können wir das ehemalige, zeitweise verschollene und seit 1944 wiederaufgestellte Gnadenbild bewundern. Das volkstümlich barocke Bild entstand nach dem Vorbild des von Giambattista Piazetta gemalten Gnadenbildes in der Akademie-Galerie in Venedig.


Fotos aufgenommen im August 2011
Wandern im flachen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Gutenbrunn und beim Edelsberger Teich

zeiten.weg

>> Länge: 11,5 km | Höhe: 176 m | Dauer: 03:10 <<

Sallingstadt
Sallingstadt
Sallingstadt
Sallingstadt

Tut gut WanderwegeSallingstadt, nördlich von Zwettl gelegen, wird erstmals im Jahre 1268 urkundlich erwähnt. Damals nennt sich der Ort „Seligenstatt“. Wir wandern heute am „zeiten.weg“, der als Rundweg schon vor 30 Jahren angelegt wurde und heuer, im Jahre 2011, mit vielen freiwilligen Stunden vom Verschönerungsverein Sallingstadt/Walterschlag neu adaptiert worden ist. Nicht nur die Beschilderung wurde erneuert, sondern nebenbei erfahren wir auf 10 Schautafeln viele interessante Details über die Entwicklung der Region beginnend mit der Kolonisierung im 12.Jahrhundert bis zu den Entwicklungen im 21.Jahrhundert.



Fotos aufgenommen im Juni 2011
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in SallingstadtAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Durch das Zwettltal zum Maißbach

>> Länge: 11,0 km | Höhe: 145 m | Dauer: 02:45 <<

Frühling
Frühling
Wegweiser
Wegweiser

Wir sind in Jagenbach, etwa 11 km westlich von Zwettl, an der Mündung des Maißbaches in die Zwettl. Der Ort liegt inmitten eines wellenförmigen Hügellandes, dessen höchste Erhebung im Norden der 623 m hohe Auberg ist. Im Süden fließt die Zwettl durch ein romantisches Wiesenengtal, das zu beiden Seiten von bewaldeten Hügelketten eingeschlossen wird.



Fotos aufgenommen im April 2011
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegKeine durchgehende Beschilderung !Im Zwettltal stellenweise kein Handyempfang !

O`zwickte

>> Länge: 9,7 km | Höhe: 163 m | Dauer: 02:30 <<

Infotafel
Infotafel
Wegweiser
Wegweiser

Der Rundwanderweg „Mohnstrudelweg der O`zwickte“ verbindet Armschlag mit Ottenschlag. Der Weg ist in beiden Richtungen markiert und bietet sich an als kürzeste und direkte Wanderverbindung zwischen Ottenschlag und Armschlag und retour. Der überwiegende Teil des Weges führt durch Wälder.



Fotos aufgenommen im April 2011
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Armschlag und OttenschlagAuch mit dem Mountainbike befahrbar

Kuenringerweg 611 – Teil 1

>> Länge: 10,5 km | Höhe: 184 m | Dauer: 02:45 <<

Die Zwettl
Die Zwettl
Die Zwettl
Die Zwettl
Kuenringerweg 611Der erste Teil des Kuenringerweges 611 führt uns von Groß Gerungs nach Rosenau Schloß. Die Bilder zeigen euch ein Waldviertel in Farben, die vielleicht etwas ungewöhnlich sind. Aber der Wintermonat Februar 2011 war fast schneefrei, wie auch schon die letzten Jahre, und die Sonne war fast jeden Tag präsent. Ein perfektes Wanderwetter.



Fotos aufgenommen Februar 2011
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Schloß Rosenau und ZwettlAuch mit dem Mountainbike befahrbar