Entlang der Europäischen Hauptwasserscheide (Streitbach – Kirchberg am Walde)

>> Länge: 11,5 km | Höhe: 87 m | Dauer: 03:00 <<

Streitbach
Streitbach
Streitbach
Streitbach
Der Weg entlang der Europäischen Hauptwasserscheide führt uns von der tschechischen Grenze bei Stadlberg durch Großschönau, vorbei an Schweiggers bis Streitbach, von wo es nun nach Kirchberg am Walde geht.



Fotos aufgenommen im Oktober November
Keine durchgehende Beschilderung !Wandern im flachen Gelände

Entlang der Europäischen Hauptwasserscheide (Siebenlinden – Streitbach)

>> Länge: 7,6 km | Höhe: 92 m | Dauer: 02:00 <<

Siebenlinden
Siebenlinden
Am Weg entlang der Europäischen Hauptwasserscheide sind wir von Großschönau kommend dieses Mal von Siebenlinden nach Streitbach unterwegs. Bis zum heutigen Tag haben wir angenommen, dass die sieben Lindenbäume, denen der gleichnamige Ort seinen Namen verdankt, längst spurlos verschwunden sind.
Doch nun stehen wir auf der Straße und blicken auf das Dorf hinunter. Auf einem grünen, fast künstlich anmutenden Hügel am Rande des Dorfes steht eine Kirche und davor streben in einer Linie die sieben Linden zum Himmel, oder zumindest die Nachkommen jener Bäume, die dem Ort seinen nach Frieden und Heimat klingenden Namen gegeben habe.



Fotos aufgenommen im Oktober 2017
Keine durchgehende Beschilderung !Wandern im hügeligen Gelände

Naturfreundeweg 3 Zwettl-Uttissenbachmühle

>> Länge: 9,4 km | Höhe: 236 m | Dauer: 03:00 <<

Kampsteg
Kampsteg
Hinweistafel
Hinweistafel
Hinter dem Kampbad
Hinter dem Kampbad

Von Zwettl wandern wir auf dem Touristensteig zur Schwarzalm und weiter bis zur Uttissenbachmühle. Besonders im Herbst ist dieser Weg empfehlenswert und eine gute Alternative zur Schwarzalm und weiter auf romantischen Waldwegen wieder zum Kamp zu gelangen.


Fotos aufgenommen im Oktober und November 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Zwettl und in der Schwarzalm

Pleßbergweg

>> Länge: 10,2 km | Höhe: 125 m | Dauer: 02:30 <<

Informationstafel
Informationstafel
Wegweiser
Wegweiser
Ottenschlag
Ottenschlag


Rund um das Lebens Resort Ottenschlag gibt es eine Reihe von bestehenden Wanderrouten, die in das Xundwärts-Wegenetz aufgenommen wurden. Ein eigenständiger Wanderweg ist der Pleßbergweg.


Fotos aufgenommen im September 2016
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Ottenschlag

Rundwanderweg Rappottenstein – Kirchbach

>> Länge: 9,5 km | Höhe: 212 m | Dauer:02:30 <<

Rathaus
Rathaus
Wanderplan
Wanderplan

Am Wochenende vom 4.-6. September 2015 ist die Landjugend Rappottenstein wieder beim Projektmarathon der Landjugend Niederösterreich am Start! Die Aufgabe dieses Marathons besteht darin, ein von der Landjugend Niederösterreich und einem Vertreter der Gemeinde erarbeitetes, gemeinnütziges Projekt umzusetzen. Für Planung, Organisation und Umsetzung haben die Teilnehmer 42 Stunden Zeit. Die gestellte Aufgabe lautet dieses Mal einen „Tut Gut“- Rundwanderweg zwischen Rappottenstein und Kirchbach zu errichten.



Fotos aufgenommen im 13. September 2015
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Rappottenstein und Kirchbach

Blättergraben (2)

>> Länge: 11,7 km | Höhe: 283 m | Dauer: 03:00 <<

Steg beim Blättergraben
Steg beim Blättergraben
Der Anschaubach
Der Anschaubach
Im Blättergraben
Im Blättergraben


Tut gut WanderwegeWir sind auf dem „Tut gut!“ Wanderweg 2 in Bad Traunstein unterwegs und sind bei der Anschaumühle angekommen. Unterhalb der Mühle folgen wir dem Tal abwärts und überqueren das Bächlein über einen Steg.


Fotos aufgenommen im Juli 2015
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Bad Traunstein

Blättergraben (1)

>> Länge: 11,7 km | Höhe: 283 m | Dauer: 03:00 <<

Tut gut Wandertafel
Tut gut Wandertafel
In Bad Traunstein
In Bad Traunstein
Wegweiser
Wegweiser


Tut gut WanderwegeDie zweite Route der „Tut gut!“ Wanderwege in Bad Traunstein nennt sich Blättergraben, das ist ein kleines Tal zwischen Schönbach und Bad Traunstein gelegen. Der Verlauf der Route sieht aus wie ein geworfenes Lasso.


Fotos aufgenommen im Juli 2015
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Bad Traunstein

Der Altmeloner Panoramaweg (2)

>> Länge: 11,2 km | Höhe: 234 m | Dauer: 03:00 <<

Restling
Restling
Richtung Großpertenschlag
Richtung Großpertenschlag

Wir sind am Panoramaweg von Altmelon Richtung Großpertenschlag unterwegs und wandern gerade den Moderberg hinauf. Nach etwa 400 Meter biegen wir links ab und wandern einen Halbkreis um die Bergkuppe, bevor wir schließlich auf die Straße gelangen. Wir biegen vom Feldweg rechts ab und folgen der Straße bis zur Kapelle in Großpertenschlag.



Fotos aufgenommen im Juli 2015
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Altmelon und Großpertenschlag

Der Altmeloner Panoramaweg (1)

>> Länge: 11,2 km | Höhe: 234 m | Dauer: 03:00 <<

Übersichtsplan
Übersichtsplan
Richtung Arbesbach
Richtung Arbesbach
Birken
Birken


Üblicherweise findet man die schönsten Winkel des Waldviertels eher in den Senken, Mulden, Gräben und Tälern, nicht so auf den Kuppen und Hochflächen rund um Altmelon. Hier formen kupiertes Gelände, sanfte Wiesen, Birkenbestände und zutage tretende Felsblöcke ein ganz eigenes Landschaftsbild. Die Ausblicke sind zwar weitreichend, aber nicht spektakulär. Im Juli bereichert eine Vielfalt von Wiesenblumen und Schmetterlingen die jetzt so üppige Landschaft.


Fotos aufgenommen im Juli 2015
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Altmelon und Großpertenschlag

Schmankerlrunde

>> Länge: 9,2 km | Höhe: 186 m | Dauer: 02:30 <<

Windigsteig
Windigsteig
Windigsteig
Windigsteig
Richtung Willings
Richtung Willings


Windigsteig zwischen Waidhofen an der Thaya und Schwarzenau liegt am Zusammenfluss des Thauabaches mit der Thaya in einer weiten flachen Mulde. Die Bezeichnung von Windigsteig als Markt ist seit 1377 bezeugt. Zahlreiche Wandertouren führen durch die hügelige Landschaft rund um den Ort.


Fotos aufgenommen im April 2015
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in WindigsteigAuch mit dem Rad gut befahrbar

Durchs Kaltenbrunnerlüß bei Roiten

>> Länge: 9,6 km | Höhe: 157 m | Dauer: 02:30 <<

Bei Roiten
Bei Roiten
Am Weg
Am Weg

Nördlich von Roiten und östlich vom Großen Kamp liegt das sogenannte Kaltenbrunnerlüß, ein vom Ufer aus steiles und später etwas flaches, aber ständig ansteigendes geschlossenes Waldgebiet mit einem typischen gemischten Baumbestand, wie man ihn oft im Kamptal antrifft. Nichts für Leute mit einem schlechten Orientierungssinn, gibt es doch zahlreiche immer gleich aussehende Waldwege. Der einzige brauchbare Hinweis liegt darin, dass es nach oben Richtung Straße und nach unten Richtung Kamp geht.



Fotos aufgenommen im September 2014
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegKeine durchgehende Beschilderung !

Unterwegs im Arbesbach- und Lohnbachtal (2)

>> Länge: 10,2 km | Höhe: 211 m | Dauer: 02:45 <<

Abzweigung !
Abzweigung !
unmarkiert ins Lohnbachtal
unmarkiert ins Lohnbachtal

Wir haben etwa die Hälfte unserer geplanten Wanderung hinter uns gebracht und sind in der Nähe von Arbesbach aufgebrochen und über Neumelon bis hierher gewandert. Hier an dieser markanten Stelle mit der Markierung am Felsen verlassen wir nun den Wanderweg 2 und biegen links ab.



Fotos aufgenommen im Juli 2014
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundweg Teil 1Keine durchgehende Beschilderung !Auch mit dem Mountainbike befahrbar

Am Oberlauf der Thaya

>> Länge: 10,7 km | Höhe: 87 m | Dauer: 03:00 <<

Bei Süßenbach
Bei Süßenbach
Hochkreuz bei Süßenbach
Hochkreuz bei Süßenbach
Am Waldrand
Am Waldrand


Die Deutsche Thaya entspringt im Waldviertel nordöstlich von Schweiggers in einer Seehöhe von 657,5 m. Als kleines Bächlein umrundet die Deutsche Thaya den Ort Schweiggers und zwängt sich beim Fuchsloch durch ein enges Tal nach Norden. Zwei entscheidende Hindernisse für den weiteren Verlauf des Wassers, liegt doch neben der Quelle die Europäische Wasserscheide. Sallingstadt und Limbach werden durch das Bachbett in zwei Hälften getrennt, bis sich noch die Stoanathaya dazugesellt.


Fotos aufgenommen am 26.04.2014
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegKeine durchgehende Beschilderung !Auch mit dem Mountainbike befahrbar