Vogelbeobachtungsstation Rudmannser Teich

>> Länge: 3,5 km | Höhe: 10 m | Dauer: 01:30 <<

Rudmannser Teich
Rudmannser Teich
Rudmannser Teich
Rudmannser Teich

VogelbeobachtungsstationIm Raum Zwettl hat sich schon vor mehreren Jahren ein Kreis aktiver Vogelschützer gebildet, der bereits eine ganze Reihe von Aktionen zum Schutz der Vogelwelt verwirklicht hat. Der ÖKOKREIS hat am Rudmannser Teich eine Vogelbeobachtungsstation errichtet, die am 15. September 2013 ihren Betrieb aufnimmt. Die Vogelbeobachtungsstation gehört zum Projekt „Erlebnis-Natur-Weg“.



Fotos aufgenommen im Oktober 2015
Wandern im flachen GeländeNordic Walking geeignetRundwegKeine durchgehende Beschilderung !Auch mit dem Rad gut befahrbar

Wanderwege beim Rudmannser Teich und Schönauer Teich werden sicherer !

Das Gebiet um den Rudmannser Teich und den Schönauer Teich bei Zwettl ist ein beliebtes Naherholungsgebiet, das zahlreiche Besucher anlockt. Dadurch besteht auch ein erhöhter Fußgänger und Radverkehr im unmittelbaren Einzugsbereich.

Der neue Begleitweg
Der neue Begleitweg
Der neue Begleitweg
Der neue Begleitweg
Der neue Begleitweg
Der neue Begleitweg


Nebel am Schönauer Teich

Nebel am Schönauer Teich
Nebel am Schönauer Teich
Nebel am Schönauer Teich
Nebel am Schönauer Teich

Jetzt ist es amtlich! Wir schreiben das Jahr 2017. Es ist einer der trübsten Winter der letzten 130 Jahre. Österreichweit gab es 37 Prozent weniger Sonnenschein als im vieljährigen Mittel. Noch trüber war nur der Winter 1903/04 mit einem Sonnenschein-Minus von 48 Prozent.
Aber trotzdem lohnt es sich bei einer romantischen Wanderung rund um den Rudmannser Teich, vorbei am Schönauer Teich, die einzigartige Stimmung auf sich einwirken zu lassen.


Naturfreundeweg 13 Zwettl-Ruine Lichtenfels

>> Länge: 18,2 km | Höhe: 313 m | Dauer: 04:30 <<

Privatbrauerei Zwettl
Privatbrauerei Zwettl
Steg
Steg
Wasserleitung
Wasserleitung

Neben den von uns schon vorgestellten Möglichkeiten von Zwettl nach Friedersbach zu wandern, nämlich nördlich oder südlich der Bundesstraße, möchten wir euch heute eine weitere Tour näher bringen, die es lohnt, erwandert zu werden, führt der Wegesverlauf doch über die rätselhafte Steinerne Stiege.



Fotos aufgenommen im Dezember 2009
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetDurchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in Zwettl und Friedersbach

Nebel in der Rudmanns Au

Rudmanns Au
Rudmanns Au
Rudmanns Au
Rudmanns Au

Wir haben einen der typischen Nebeltage, die es in den Wintermonaten rund um Zwettl immer wieder gibt. Bei einigen Plusgraden, der Schnee lässt noch warten, legt sich eine dicke feuchte Decke über die Landschaft und trübt die Sicht auf vielleicht hundert Meter. Alles dahinter verliert sich immer schwächer werdend im Einheitsgrau. Und gerade deswegen besuchen wir die Rudmanns Au, der Stimmung wegen.



Fotos aufgenommen am 20.01.2014
Wandern im flachen GeländeNordic Walking geeignetDer gleiche Weg zurück !Keine durchgehende Beschilderung !

Zwischen Rudmanns und Kleinschönau liegen die Stifter Teiche (Rudmannser Teich und Schönauer Teich) eingebettet in der Rudmanns Au. Die Teiche selber treten bei diesem Wetter nicht besonders in Erscheinung, zumal einer davon abgefischt und daher fast kein Wasser im Teich ist.

Von Zwettl nach Friedersbach

>> Länge: 9,7 km | Höhe: 91 m | Dauer: 02:40 <<

Privatbrauerei
Privatbrauerei
Betriebsstätte
Betriebsstätte
beim Wildgehege
beim Wildgehege

Die zweite Möglichkeit von Zwettl nach Friedersbach zu wandern verläuft, neben der schon vorgestellten nördlichen Route, südlich der Bundesstraße. Sie meidet bis auf ein kleines Stück die Straße und bevorzugt Täler, Waldränder und Teichufer. Schon vor Friedersbach treffen wir auf den bekannten 5-Dörfer-Weg 57.


Fotos aufgenommen im Jahr 2008
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetKeine durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in FriedersbachAuch mit dem Rad gut befahrbar

Von Zwettl nach Friedersbach

>> Länge: 9,8 km | Höhe: 114 m | Dauer: 02:40 <<

Oberhof
Oberhof
Stift Zwettl
Stift Zwettl
Rudmannser Teich
Rudmannser Teich

Diesmal wandern wir von Zwettl nach Friedersbach. Wir zeigen euch einen Weg nördlich der Bundesstraße, der hauptsächlich auf Feldwegen verläuft, und der wegen seiner Höhenlage herrliche Aussichten in das Waldviertler Land bietet. In Friedersbach erwarten uns eine Reihe von Anschlusstouren, die man gut kombinieren kann.


Fotos aufgenommen im Oktober 2005
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetKeine durchgehende Beschilderung !Einkehrmöglichkeit in FriedersbachAuch mit dem Rad gut befahrbar

Ein sonniger Februartag

>> Länge: 3,0 km | Höhe: 10 m | Dauer: 45:00 <<

Einsamer Hochstand
Einsamer Hochstand
Blick auf Ratschenhof
Blick auf Ratschenhof

Heute ist nun schon der zweite herrliche Tag Ende Februar mit 15 Grad. Die Sonnenuhr in Ratschenhof ist wieder in Betrieb, und wir wandern Richtung Rudmannser Teich. Die Schneedecke ist zwar noch geschlossen, aber schon sehr durchnässt. Jetzt ist es gut, dass es asphaltierte Güterwege gibt. Auch die Eisdecke am Rudmannser Teich ist schon sehr brüchig. Der Hochstand hatte schon länger keinen Besuch mehr. Und wir, wir freuen uns schon auf den Frühling.


Erlebnis-Natur-Weg

Erlebnis-Natur-Weg
Erlebnis-Natur-Weg
Erlebnis-Natur-Weg
Erlebnis-Natur-Weg

Wer mit offenen Augen durch die Stadt Zwettl geht, dem sind sicher schon die großen Schautafeln mit dem Motto „Erlebnis-Natur-Weg“ aufgefallen. Das Thema „Von Wald über Wasser und Biolandbau bis zur Energie“ wird in neun Standorten oder Wanderungen aufgearbeitet. Angesprochen sollen alle werden, die sich für die Natur und Umweltbildung interessieren. Einige Angebote sind für Wanderer NICHT geeignet.



Fotos aufgenommen 2015
Erlebnis-Natur-Weg

ALLE WANDERUNGEN
IN LISTENFORM

Abenteuer

Weitwanderwege

Waldviertel

AlbrechtsbergAltmelonAltpöllaAmaliendorfArbesbachArmschlagBad GroßpertholzBad TraunsteinBärnkopfBrandBruderndorfBrunn am WaldDöllersheimDrosendorfDürnsteinEchsenbachElsEngelbrechtsEdelhofEtzenFeuranzFranzenFriedersbachGrafenschlagGrainbrunnGriesbachGerlasGmündGroß GerungsGroßgöttfritzGroßhaselbachGroßhaslauGroßottenGroßschönauGroßweißenbachGroßwolfgersGutenbrunnHarbachHaidHardeggHausbachHeidenreichsteinHirschbachHypolzJagenbachJahringsJaidhofKamlesKirchbachKirchberg am WaldeKirchschlagKleinmeinhartsKleinnondorfKleinpertholzKleinweißenbachKothoresKottesKottinghörmannsKremsKrumau am KampLangenloisLangschlagLembachLengenfeldLohnLoibersdorfMarbach am WaldeMerzensteinMitterschlagMoidramsNiedergrünbachOberstrahlbachOttenschlagPernthonPretrobruckPurkPürbachRaabs an der ThayaRappottensteinRastbachRastenbergRastenfeldRatschenhofReichersRoitenRudmannsSallingbergSallingstadtSchafbergSchloß RosenauSchmerbachSchönbachSchönberg am KampSchönbichlSchremsSchwarzenauSchweiggersSprögnitzSt.MartinSteinbachStift ZwettlSüßenbachUnterloibenUttissenbachVitisVoitschlagWaidhofen/ThayaWaldhausenWalterschlagWegscheid am KampWeitraWielandsWiesenreithWindigsteigWolfsbergWurmbrandYspertalZweresZwettl

Naturdenkmäler im Bezirk Zwettl

Industrieviertel

Puchberg am Schneeberg

Mostviertel

LassingOberkienstockRührsdorfSt.LorenzSt.Pölten

Weinviertel

Staatz



● Frühling, Sommer, Herbst
○ Winter
▲ abseits der Tour


Waldviertel

Albrechtsberg an der Großen Krems

21 Der Weißensteinweg

Altmelon

72 Luaga-Lucka-Weg
73 Teufelsmauer
74 Naturwanderweg
75 Panoramaweg
77 Der Moorwanderweg durch die Meloner Au
3 Der Arbesberg

Altpölla

52 Schauensteinweg

Amaliendorf

20 Der Pfad (Moor und Feuchtwiesen)
30 Der Pfad (Bichl und Blumenwiesen)

Arbesbach

80 Steinkreuzweg
81 Beeren/Bärenweg
Kleiner Bärentrail
Großer Bärentrail
Im Bärenwald
Von der Kraft des Wassers am Großen Kamp
Der Kamper Hammer
Unterwegs im Arbesbach- und Lohnbachtal

Armschlag

12 Mohnstrudelweg
13 O`zwickte
Mühlen und Sägen Wanderweg

Bad Großpertholz

Naturpark Wanderweg

Bad Traunstein

50 Tau Rundweg
51 Stein-Gigantenweg
52 Purzelkampweg
53 Panoramaweg
54 Kräuterweg
Planetenweg
Bienen-Lehrpfad und Schritteweg
2 Blättergraben
Winterwanderung zur Burgruine Anschau
Bildstöcke zwischen Bernau und Hengstberg
Der Dom des Waldviertels

Bärnkopf

60 Weinsbergweg
62 Opfersteinweg

Brand

72 Schatzbichlweg (Salierawanderung)

Brunn am Wald

Historischer Weg und Orte der Kraft

Bruderndorf

Eiszauberwelt

Döllersheim

Unterwegs, wo niemand mehr wohnt
Sinnbild für die Alte Heimat
Die Flachauer Madonna
Zum Spielberg in die Vergangenheit

Drosendorf

Das Thayatal bei Drosendorf – Teil 1
Das Thayatal bei Drosendorf – Teil 2

Dürnstein

Der Vogelbergsteig in Dürnstein
Von der Fesslhütte über die Starhembergwarte zur Ruine Dürnstein

Echsenbach

20 Heimkehren im Glauben
21 Kaisermarterlweg
22 Ökologische Wirtschaft
Die Pfarrkirche von Echsenbach

Els

26 Der Rammersteinweg

Engelbrechts

Von Engelbrechts auf den Auberg

Edelhof

Fischteich bei Edelhof im Dezember

Etzen

Vom Burgstall zur Blumauer-Kapelle

Feuranz

Der Brandberg (814 m)

Franzen

Der Sagenweg 50

Friedersbach

57 5-Dörfer-Weg
57A Waldbachweg
57B Sonnenweg
57C Storchenblickweg
57D Vabindaweg
Der Predigtstuhl – eine Halbinsel im Stausee
Zur Ruine Lichtenfels
Frühlingsbeginn beim Ottensteiner Stausee
Frühlingsbeginn beim Ottensteiner Stausee II
Von Friedersbach über Werschenschlag nach Rastenfeld
Vom Friedersbach zur Sprögnitz
Rund um die Kolmhütte
Mit Schneeschuhen zum Deckerspitz
Mit Schneeschuhen durch die Hofbreiten

Grafenschlag

80 Walpurgisweg
81 Walpurgisweg Spazierrunde
Durch die weiße Landschaft
Fahrt-Unterbrechung
klemuwa – oder das kleinste Museum im Waldviertel

Grainbrunn

Die Pfarr- und Wallfahrtskirche von Grainbrunn

Griesbach

Die Farben des Frühlings

Gerlas

Waldviertler Bauerngärten

Gmünd

Marienkäferweg
MYTHOlogieTOUR

Groß Gerungs

30 Steinpyramide
31 Weltkugel
32 Kierlingstein
33 Opferstein
36 Wackelstein
37 Friedenskapelle
38 Friesenhof

„Xundwärts-Routen“ Groß Gerungs
GRÜN 1 – Schafsteg
GRÜN 2 – Wasserreservoir
GRÜN 3 – Winterwandern am Pulverturmweg
GELB 1 – Zwettltal
GELB 2 – Klauskapelle
ROT 1 – Mühlenweg
ROT 2 – Sonnhof
ROT 3 – Höhenweg

tut gut SCHRITTEWEG

Großgöttfritz

Aubergrunde

Großhaselbach

12 Alter Schwede
13 Von den Fuchsenhöhlen bis zur Wolfsgrube

Großhaslau

Im Westen von Großhaslau

Großotten

Durch die Sitzmannsfelder

Großschönau

21 Wünschelrutenweg
22 Frauhausweg
23 Rabenlochweg
24 Steinerne Stube
25 Riesenfichtenweg
Sternzeichenpark Großschönau
Die Sonnenwelt

Großweißenbach

20 Riesensteig

Großwolfgers

Die Kapelle von Großwolfgers

Gutenbrunn

41 Panoramaweg
42 Anti-Streßweg
43 Diebsweg
Zwettlstein und Opferschale
Die Industriebahn Gutenbrunn-Martinsberg
DURCH DEN ORT
Sonntag – Sonne – Sonnenweg
Auf den Spuren der Fürnbergschen Poststraße

Harbach

4 Sagberg

Haid

Rund um Haid

Hardegg

2 Einsiedlerweg
3 Hardegger Rundwanderweg
4 Merkersdorfer Rundwanderweg plus Umlaufberg
6 Hennerweg

Hausbach

Der Höllfall

Heidenreichstein

Moorpfad

Hirschbach

Teichrundwanderweg

Hypolz

Die Hypolzmühle

Jagenbach

Durch das Zwettltal zum Maißbach
Stubanger und Sommerlüß

Jahrings

Von Jahrings zur Steinpyramide

Jaidhof

Rund um die Jaidhof-Teiche

Kamles

Winterwandern im November

Kirchbach

6 Der Paradiesweg
7 Der Panoramaweg
8 Der Wolfauweg
9 Von Kirchbach zur Teufelskirche
10 Durch den Etzner Graben
11 Der Franzosensumpfweg
Von der Brettersäge zur Hammerschmiede
Die Brettersäge in Kirchbach

Kirchberg am Walde

Zum Haspelteich

Kirchschlag

10 1000 Motoren und 1000 Mineralien
Die Pfarr- und Wallfahrtskirche von Kirchschlag

Kleinmeinharts

Die Steinpyramide am Steinberg 2014

Kleinnondorf

Winterwandern im Jänner

Kleinpertholz

95 Der Opfersteinweg

Kleinweißenbach

Mit Schneeschuhen beim Purzelkamp
Die Mäander des Purzelkamps
Das pure Vergnügen – Mit Schneeschuhen unterwegs

Kothores

Wintermarterl

Kottes

„Da stoanige Weg“ – Eine Einführung
40 „Da stoanige Weg“ – Marmor Route
41 „Da stoanige Weg“ – Eisen Route
42 Galgenbergweg

Kottinghörmanns

Zum Vater Unser Stein

Krems

Per Schiff durch die Wachau

Krumau am Kamp

70 Rundwanderweg Kampsee

Langenlois

Weinweg

Langschlag

90 Bahnwanderweg
91 Steinwanderweg
Die Schmetterlingsrunden in Langschlag
93 Kleine Schmetterlingsrunde
93 Große Schmetterlingsrunde
94 Waldlehrpfad
Wald erleben – Natur begreifen

Lembach

Sagenumwobene Steinplätze

Lengenfeld

21 Marterl Wanderweg
23 Spießberg Wanderweg

Lohn

In den Tälern zwischen Lohn und Pehendorf

Loibersdorf

Stein und Zeit

Marbach am Walde

Zu den drei Kreuzen

Merzenstein

Frühlingsbeginn am Malteserteich
Über den Galgenberg zum Malteserteich

Mitterschlag

Rund um den Frauenwieserteich
Die Höhlwenzn

Moidrams

Das Schloss auf dem Berg – Die Geschichte der Herrschaft Moidrams

Niedergrünbach

Rastenfeld Wanderweg 3
82 Golfwanderweg

Oberstrahlbach

Nordic Walking Tour Gradnitz Niederstrahlbach Oberstrahlbach
Nordic Walking Tour rund um Oberstrahlbach

Ottenschlag

31 Hochwaldklänge
32 Steinwanderweg
33 Lyrikweg
Pleßbergweg
Zu den großen Teichen
Das Kremstalviadukt beim Weyrerteich
Das Mohnmuseum Greßl in Haiden

Pernthon

Wintertour zur Bildsteinmauer

Pretrobruck

Von Pretrobruck zum Höllfall
In den Tälern bei Pretrobruck

Purk

Rund um das Purker Bachl

Pürbach

Teich Runde Pürbach

Raabs an der Thaya

Der Romantikweg

Rappottenstein

1 Roitenweg
5 Fischerhäuslweg
6 Paradiesweg
10 (5A) Klangburgweg
Tag des Denkmals 2010
Antoniberg, Kleiner Kamp und Annakapelle
Eine Wanderung zum Marterl im Vogelsang
Auf dem Kirchenweg zur Kuhluskapelle
Zur schwebenden Weltkugel
Rund um und auf den Felsberg
Zum Burgblick
Rundwanderweg Rappottenstein – Kirchbach

Rastbach

Rund um Schloss Rastbach

Rastenberg

Der grüne Weg

Rastenfeld

3 Rund um den Golfplatz
4 Durch Mottingeramt
5 Über die Staumauer zum Schloss Ottenstein
51 Teichwanderweg
51 Teichwanderweg 2.0
80 Natur Energie Kraft
81 Schafweidestreit
Unser Lieblingsweg beim Stausee Ottenstein
Der Mühlenweg in Rastenfeld
Niederwasser am Stausee Ottenstein
Tut gut Wanderweg Route 3

Ratschenhof

Zum Freiheitsstein bei Ratschenhof
Ein sonniger Februartag
Bildbaumsuche bei Ratschenhof

Reichers

Am Sierningbach

Roiten

Durchs Kaltenbrunnerlüß bei Roiten

Rudmanns

Vogelbeobachtungsstation Rudmannser Teich
Mit Schneeschuhen rund um den Rudmannser Teich
Fürnkranzmühle

Sallingberg

10 Augenbründlweg
11 Mohnleut’weg
14 Mönchwald

Sallingstadt

Pfarrerteich und Huttmannmarterl
43 zeiten.weg
44 wasser.weg
45 stoana-thaya.weg
1 familien.weg

Schafberg

Osterspaziergang in Schafberg

Schloß Rosenau

30 Steinpyramide
56 Rundwanderweg
Die Runensteine von Schloß Rosenau

Schmerbach

Die Frauenluck’n

Schönbach

90 Schindelmacherweg
91 Hieronymusweg
Durch das Hügelland bei Schönbach
Rund um den Wachtberg
Der Via Lucis in Schönbach
Teddybärentrail Lohnbachfall
Lohnbachfall im Winter
Mit Schneeschuhen zur Römerbrücke

Schönberg am Kamp

Trude Marzik Weg

Schönbichl

Zu den Antenfeinhöfen

Schrems

Naturpark Wanderweg

Schwarzenau

10 Felix-Pilgerweg
11 Auf dem Weg zum Mittelpunkt der Erde

Schweiggers

623 Thayaquellenwanderweg
40 Am Scheideweg
41 Orte der Kraft
Am Olymp
Auf geht’s – pilgern wir los! – der Weg (1)
Die Deutsche Thaya beim Fuchsloch
Die Pfarrkirche von Schweiggers
Schweiggers mit dem Audioguide erkunden
Erdäpfelwelt Schweiggers

Sprögnitz

21 Sonnentor Kräuterwanderweg
21A Wild-Kräuterwanderweg
Ringelblume
Apfelminze
Zitronenmelisse
Geocaching in Sprögnitz
Die Kapelle von Sprögnitz

St.Martin

71 Die Wanderrunde St.Martin – Mühlbach – Sulz

Steinbach

Im Tal der Lainsitz zwischen Angelbach und Steinbach

Stift Zwettl

1 Der Prinzensteig
2 Der Gloriettesteig
4 Buche und Eiche
5 Der Waldteichweg
6 Der Hopfenbergsteig
11 Der Seeteichweg
12 Der Evangelistenweg
Mariengrotte lädt zur Besinnung ein
In einem Traume in der Neujahrsnacht
Stift Zwettl öffnet Stiftsbibliothek
Die Terrassengärten in Stift Zwettl
Eine geschichtliche Wanderung im Staugebiet Ottenstein

Süßenbach

Am Oberlauf der Thaya

Unterloiben

Der obere Loibenbergweg

Uttissenbach

Auf Hundertwassers Spuren

Vitis

82 Teichweg
83 Rupprechtsweg

Voitschlag

14 Mönchwald
Die Ortskapelle von Voitschlag
Wie entstand die Ortskapelle von Voitschlag ?

Waidhofen/Thaya

54 Kapuzinerkreuzweg nach Maria Rafingsberg

Waldhausen

70 Rundwanderweg Waldhausen

Walterschlag

Die Bernhard Oase

Wegscheid am Kamp

Über den Thurnberger Felsen

Weitra

Das Gabrielental in Weitra

Wielands

Winterwandern im Dezember

Wiesenreith

71 Ökomeile Wiesenreith

Windigsteig

51 Schmankerlrunde

Wolfsberg

Zur Wolfsmühle
Neuer Steg über die Sprögnitz bei der Wolfsmühle

Wurmbrand

Zwischen Geiß- und Reutberg
Im Zwettltal zwischen Klingen- und Hausmühle

Yspertal

31 Druidenweg
32 Die Ysperklamm – wildes WASSER

Zweres

Beim Muckenberg

Zwettl

Wanderwege der Naturfreunde Zwettl
1 Naturfreundeweg Zwettl-Burg Rappottenstein
2 Naturfreundeweg Zwettl-Gschwendtmühle
3 Naturfreundeweg Zwettl-Uttissenbachmühle
4 Naturfreundeweg Schwarzalm-Böhmhöf
5 Naturfreundeweg Uttissenbachmühle-Hoher Stein
6 Naturfreundeweg Großweißenbach-Hoher Stein
7 Naturfreundeweg Zwettl-Waldhausen
8 Naturfreundeweg Zwettl-Stift Zwettl
9 Naturfreundeweg Zwettl-Gradnitz
10 Naturfreundeweg Gradnitz-Zwettltal
11 Naturfreundeweg Zwettl-Rosenau Schloß
12 Naturfreundeweg Zwettl-Gschwendtmühle
13 Naturfreundeweg Zwettl-Ruine Lichtenfels

611 Kuenringerweg
620 Kamptal-Seenweg
623 Thayaquellenwanderweg
665 Waldviertler Kulturpfad
51 Walderlebnisweg
52 Zwettler Bierweg + Zu den Hopfenfeldern bei Reichers
53 Pyramidenwegweg
54 Opfersteinweg
55 Hundertwasserweg Übersicht
55 Hundertwasserweg kurze Variante
55 Hundertwasserweg lange Variante
55A Wasserwunderweg
58 Zwei Flüsse Rundwanderweg

Erlebnis-Natur-Weg

Rund um die Waldrandsiedlung
Rund um den Weißenberg
Unsere zwei Flüsse
Von Zwettl nach Friedersbach (südlich B38)
Von Zwettl nach Friedersbach (nördlich B38)
Im Biberland
Kampfjorde
Das Gradnitzbachtal

Vielfalt in der Einheit – Zisterziensische Klosterlandschaften in Mitteleuropa
Von der Stadt zum Stift
Zwettl – Was blieb vom Wallfahrtsweg nach Stift Zwettl ?

Nordic Walking – Kuenringer Route (blau)
Nordic Walking – Zwettltal Route (orange)
Nordic Walking – Klosterwald Route (rot)
Nordic Walking – Kamptal Runde (gelb)
Nordic Walking – Gradnitz Niederstrahlbach

Mit Schneeschuhen über die Steinerne Stiege
Die Teiche um Ritzmannshof
Das alte Jahr 2014 im Kamptal

Stadtmuseum (Regentag – Museumstag)
Stadtrundgang
Stadtmauerstadt
Zwettl erHören, erLesen & erLeben
Skulpturenreiches Zwettl
Schmiede Ableidinger
Mit der historischen „AGNES“ durch Zwettl


Industrieviertel

Puchberg am Schneeberg

Der Salamander vom Schneeberg


Mostviertel

Lassing

Das Mendlingbachtal

Oberkienstock

Über den Stoasteig auf den Seekopf

St.Lorenz

Vom Seekopf nach St.Lorenz
Zum Hirschwandsteig

St.Pölten

Die Flachauer Madonna im Landesmuseum NÖ


Weinviertel

Staatz

Die Staatzer Klippe


Abenteuer

Der Purzelkamp
Vom Quellgebiet zur Aschermühle
Zwischen Aschermühle und Hintermühle
Zwischen Hintermühle und Zwickelmühle
Zwischen Zwickelmühle und Marktmühle
Zwischen Marktmühle und Hofsäge
Zwischen Hofsäge und Gratzlmühle
Östlich von der Gratzlmühle
Westlich von der Ringmühle
Zwischen Ringmühle und Sägewerk Fürst
Zwischen Sägewerk Fürst und Höppelmühle
Höppelmühle und Furtmühle
Furtmühle und Bruckmühle
Bruckmühle und Rastenberg
Der Mühlenweg in Rastenfeld
Zwischen Rueßbucht und Kampbrücke

Auf den Spuren der Fürnbergschen Poststraße
Von Gutenbrunn bis Martinsberg
Von Martinsberg bis Annagschmais
Von Annagschmais bis Pöggstall

Entlang der Europäischen Hauptwasserscheide
Von Stadlberg bis Karlstift
Von Karlstift bis Bruderndorf
Von Bruderndorf bis Watzmanns
Von Watzmanns bis Großschönau
Von Großschönau bis Siebenlinden
Von Siebenlinden bis Streitbach
Von Streitbach bis Kirchberg am Walde
Von Kirchberg am Walde bis Langschwarza
Von Langschwarza bis Edelprinz


Weitwanderwege

22 Ysper-Weitental Rundwanderweg
Laimbach – Peilstein – Kaiserstein – Neuwaldhäusl – Kleedorf – Nöchling – Losenegger Klamm – St. Oswald – Yspertal – Ysperklamm – Dorfstetten – Pfaffenstegteich – Bärnkopf – Gutenbrunn – Edlesberger Teich – Martinsberg – Annagschmais – Pöggstall – Braunegg – Neusiedl – Raxendorf – Nonnersdorf – Weiten – Lohsdorf – Aichau – Leiben – Losau – Artstetten – Maria Taferl – Pargatstetten – Kollnitzberg – Münichreith – Mayerhofen – Laimbach

Lebensweg
Ysper-Weitental-Rundwanderweg + 625 Kremstalweg

611 Kuenringerweg
Teil 1 (Groß Gerungs – Rosenau Schloß )
Teil 2 (Rosenau Schloß – Zwettl )
Teil 3 (Zwettl – Hörmanns)
Teil 4 (Hörmanns – Allentsteig)
Teil 5A (Allentsteig – Thaua)
Teil 5B (Thaua – Scheideldorf)
Teil 6A (Scheideldorf – Georgenberg)
Teil 6B (Georgenberg – Bründlkapelle)
Teil 7A (Bründlkapelle – Weinern)
Teil 7B (Weinern – Raabs an der Thaya)

612 Waldviertler Vier-Märkte-Weg
Teil 1 (Groß Gerungs – Rappottenstein)
Teil 2A (Rappottenstein – Straße Aschen–Pernthon)
Teil 2B (Straße Aschen–Pernthon – Schönbach)
Teil 3A (Schönbach – Altmelon)
Teil 3B (Altmelon – Arbesbach)
Teil 4A (Arbesbach – Klein Wetzles)
Teil 4B (Klein Wetzles – Groß Gerungs)

620 Kamptal-Seenweg
Teil 1 (Rosenburg – Steinegg)
Teil 2 (Steinegg – Wegscheid)
Teil 3 (Wegscheid – Krumau)
Teil 4 (Krumau – Ottenstein)
Teil 5 (Ottenstein – Zwettl)
Teil 6 (Zwettl – Groß Schönau)
Teil 7 (Groß Schönau – St.Martin)
Teil 8 (St.Martin – Nebelstein)

623 Thayaquellenwanderweg
Teil 1 (Schweiggers – Gradnitz)
Teil 2 (Gradnitz – Zwettl)
Teil 3 (Zwettl – Niederneustift)
Teil 4 (Niederneustift – Schweiggers)

624 Robert Hamerling Weg
Teil 1 (Schweiggers – Jagenbach)
Teil 2 (Jagenbach – Großschönau)
Teil 3 (Großschönau – Großwolfgers)
Teil 4 (Großwolfgers – Waldenstein)
Teil 5 (Waldenstein – Kirchberg am Walde)
Teil 6 (Kirchberg am Walde – Schweiggers)

625 Kremstalweg
Martinsberg – Vordere Waldhäuser
Vordere Waldhäuser – Bad Traunstein
Bad Traunstein – Armschlag
Armschlag – Großreinprechts
Großreinprechts – Albrechtsberg (Teil 1 bis Königsmühle)
Großreinprechts – Albrechtsberg (Teil 2)
Albrechtsberg – Els (Teil 1)
Albrechtsberg – Els (Teil 2)
Els – Kottes
Kottes – Kirchschlag
Kirchschlag – Martinsberg (Teil 1)
Kirchschlag – Martinsberg (Teil 2)

665 Waldviertler Kulturpfad
Teil 1 (Zwettl – Ottenstein)
Teil 2 (Ottenstein – Bahnhof Waldhausen)
Teil 3 (Bahnhof Waldhausen – Rappottenstein)
Teil 4 (Rappottenstein – Schloss Rosenau)
Teil 5 (Schloss Rosenau – Schweiggers)
Teil 6 (Schweiggers – Zwettl)

Großer Bärentrail
Teil 1 (Arbesbach Bärenwald – Arbesbach)
Teil 2 (Arbesbach – Rappottenstein)
Teil 3 (Rappottenstein – Pretrobruck)

Naturdenkmäler

Ein Naturdenkmal ist die älteste kontinuierlich seit den 1920er-Jahren bestehende Schutzgebietskategorie in Niederösterreich. Naturdenkmäler schützen Naturgebilde, die sich durch ihre Eigenart, Seltenheit oder Ausstattung auszeichnen, die Landschaft prägen oder große wissenschaftliche oder kulturhistorische Bedeutung haben. Die Erklärung zum Naturdenkmal erfolgt durch Bescheid der Bezirkshauptmannschaft bzw. des Magistrats. Zum Naturdenkmal erklärt werden können: Klammen, Schluchten, Wasserfälle, Quellen, Bäume, Hecken, Alleen, Baum- und Gehölzgruppen, Felsbildungen, erdgeschichtliche Aufschlüsse, Fossilvorkommen, Fundorte seltener Gesteine und Mineralien und damit verbundene seltene Lebensräume, Vorkommen seltener oder gefährdeter Tier-und Pflanzenarten. Naturdenkmäler dürfen nicht verändert oder zerstört werden.

Während Naturdenkmäler räumlich meist eng umgrenzt sind, wird mit der Kategorie Naturschutzgebiet ein großflächigerer Lebensraumschutz angestrebt. Vorläufer der Naturschutzgebiete waren die Banngebiete, die auf Basis des ersten Naturschutzgesetzes von 1924 verordnet wurden. Naturschutzgebiete zeichnen sich entweder durch weitgehende Ursprünglichkeit (Urwälder, Steppenreste, Moore etc.), durch das Vorhandensein naturschutzfachlich besonders bedeutsamer Entwicklungsprozesse (beispielsweise Auen), als Lebensraum gefährdeter Tier- oder Pflanzenarten oder als gehäuftes Vorkommen erdgeschichtlich interessanter Erscheinungen (dazu zählen auch seltene Mineral- oder Fossilvorkommen) aus. Die Zuständigkeit für die Ausweisung von Naturschutzgebieten liegt bei der Landesregierung. Mit wenigen Ausnahmen sind in derartigen Gebieten Eingriffe jeglicher Art verboten.

Ein Auszug aus dem Naturschutzkonzept vom Amt der NÖ Landesregierung – Abteilung Naturschutz – Februar 2015


Allentsteig
Rotföhre in Thaua (gelöscht)

Altmelom
Großer Granitblock in Altmelon
Felsgebilde Wackelstein in Altmelon
Felsgruppe mit sechs Findlingen in Dietrichsbach
Felsgruppe in Großpertenschlag
Zwei Granitblöcke in Kleinpertenschlag
Blockmeer in Kleinpertenschlag
Blockmeer und Felsinseln in Kleinpertenschlag
Blockmeer und großer, eiförmiger Fels in Kleinpertenschlag
Felsgruppe und umliegende kleinere Felsgruppen in Kleinpertenschlag
Felsinseln in Kleinpertenschlag
Große Felsgruppe mit umliegenden Felsbildungen in Kleinpertenschlag
Große Felsgruppe und Blockmeer in Kleinpertenschlag
Große Felsgruppen westlich von Kleinpertenschlag
Felsgruppe in Perwolfs
Gesteinsgranit in Perwolfs

Arbesbach
Felsgruppen Galgenberg in Arbesbach
Bildföhre in Brunn
Blockmeer südlich der Bundesstraße in Brunn
Felsblöcke und Blockmeer nördlich der Bundesstraße in Brunn (gelöscht ????)
Felsbildung in Etlasamt
Felsbildung Niglstoan in Haselbach
Felsgruppen an der Straße in Haselbach
Felsgruppe in Kamp
Felsbildungen auf dem Arbesberg
Felsblock am Ortsrand von Etlas
Felsgruppe auf einer Waldkuppe bei Etlas
Kuppe mit Felsblöcken am nördlichen Ortsrand von Etlas
Granitsteingebilde Vogelstein in Pretrobruck
Wackelstein in Pretrobruck
Felsbildungen um den Vogelstein in Pretrobruck
Granitblockgruppe Froschstein in Pretrobruck
Höllfall in Pretrobruck

Bad Traunstein
Hochmoor in Biberschlag
Esche in Kaltenbach
Felsgruppe Steinernes Wirtshaus in Stein
Felsgebilde Franzosenstein in Traunstein
Gesteinsgruppe in Traunstein
Felsgebilde Opferstein in Traunstein
Wachtstein und unmittelbarer Umgebungsbereich in Traunstein
Felsgebilde Wiegenstein in Traunstein

Göpfritz an der Wild
Bergahorn in Göpfritz an der Wild
Bergahorn und Sommerlinde in Scheideldorf

Grafenschlag
Felsbildungen auf dem Guttenberg

Groß Gerungs
Moorwiese in Albern
Granitfelsgebilde Kierlingstein in Böhmsdorf
Baumgruppe mit Granitblöcken in Groß Meinharts
Zwei Linden in Oberrosenauerwaldhäuser
Felsbildung Weltkugel in Oberrosenauerwaldhäuser
Großer Kamp Abschnitt zwischen der Landesgrenze zu Oberösterreich (Brücke Güterweg Schönbichl) und der Brücke L7315
Opferstein samt umliegenden Felsbildungen im Waldstück in Thail

Großgöttfritz
Felsgebilde Hoher Stein in Großweißenbach
Flußstrecke des Purzelkampes zwischen Ritschgraben und Rappoltschlag
Feuchtwiesen und Feldgehölze entlang des Purzelkampes zwischen Ritschgraben und Rappoltschlag

Kottes-Purk
Rotbuche in Günsles
Sommerlinde in Günsles
Sommerlinde in Günsles
Feldahornbaum in Purk

Langschlag
Esche in Bruderndorferwaldhäuser
Zwei Linden in Bruderndorferwaldhäuser
Felsengruppe Käferberg (Blocksteingruppe) in Bruderndorferwaldhäuser
Linde mit Marterl in Lamberg
Große Winterlinde in Langschlag
Große Winterlinde in Langschlag
Opferstein in Langschlag
Wackelstein in Schmerbach
Winterlinde in Siebenhöf

Martinsberg
Felsgruppe Zwettlstein (Opferschale) in Edlesberg
Föhre (Weißkiefer) in Edlesberg
Rotbuchengruppe in Reitzendorf

Ottenschlag
Esche in Ottenschlag
Rosskastanienbaum in Ottenschlag
Drei Ahornbäume in Ottenschlag
Baumgruppe in Ottenschlag
Bergahorngruppe in Ottenschlag

Pölla
Linden beim Urlaubsmaterl in Altpölla
Lindengruppe in Altpölla
Zwei Eichen in Franzen
Traubeneichen in Waldreichs
Verschiedene Bäume im Schlosspark in Wetzlas

Rappottenstein
Feuchtbiotop (Standort der Calla palustris) in Grünbach
Großer Kamp Abschnitt Brücke L7315 bis Pegel Neustift
Großer Kamp Abschnitt Pegel Neustift bis Diethartsmühle
Kleiner Kamp Abschnitt Oedmühle bis Hammer
Talabschnitt des kleinen Kamp mit Schütt
Felsgruppe Gletschermühle in Lembach
Teufelskirche und umliegende Felsen in Oberrabenthan
Birnenbaum in Oberrabenthan
Lohnbachfall in Pehendorf
Ahorn und Linde in Rappottenstein
Felsgebilde Opferstein in Rappottenstein
Kamptal von Roiten bis Uttissenbach
Winterlinde in Kirchbach

Sallingberg
Fichte in Großnondorf
Sommerlinde in Kamles
Fichte in Sallingberg

Schönbach
Baumgruppe in Lohn
Granitblockgruppe Steinernes Bründl in Lohn
Steinerne Stube in Lohn
Sommerlinde in Schönbach
Granitfelsgruppen in Schönbach
Felsgruppe (zahlreiche Granitblöcke) in Schönbach
Granitblöcke auf einer Bergkuppe in Schönbach
Granitfels mit zwei Schalen in Schönbach
Granitfelsgruppe mit Blutschalen in Schönbach

Schwarzenau
Esche in Großhaselbach
Birkenbaumreihen in Schwarzenau
Brühlallee in Schwarzenau
Felsgebilde Schwedenstein in Schwarzenau

Schweiggers
Baumgruppe in Schweiggers

Waldhausen
Sommerlinde in Niederwaltenreith
Sommerlinde in Niederwaltenreith
Flussstrecke des Purzelkamp mit Felsgruppen Hölleiten in Waldhausen

Zwettl
Stieleiche in Großhaslau
Lärche und Eiche in Schloss Rosenau
Baumgruppen im Ortsraum von Schloss Rosenau
Baumgruppe beim Sportplatz in Schloss Rosenau
Eichenhain um den Bismarkturm in Schloss Rosenau
Lärchenallee in Schloss Rosenau
Röhrenteichallee in Schloss Rosenau
Waschteichallee in Schloss Rosenau
Stieleichen und Weißkiefern in Schloss Rosenau
Rosskastanie in Rudmanns
Stifter Teiche (Rudmannser und Schönauer Teich)
Eichen in Schickenhof
Alleebäume entlang der LHStr 74 in Schickenhof
Eichenallee in Schickenhof
Linde beim Stadtamt in Zwettl
Stieleiche in Zwettl


STARTPUNKT Faulenzerhotel

Faulenzerhotel
Faulenzerhotel
Liebe Wanderfreunde, ihr habt mit dem ersten Faulenzerhotel Österreichs als Wanderbasis eine gute Wahl getroffen. Getreu nach dem Motto

Wir ruhen Sie aus!

zeigt euch das Hotelpersonal wie Chillen auf Waldviertlerisch funktioniert.

Wir hoffen also, ihr seid gut ausgeruht, denn wir entführen euch nun in die traumhafte Landschaft des Waldviertels. Und das alles gleich rund um euer Hotel.


Für Unternehmungslustige gibt es verschiedene Wanderungen in unterschiedlicher Länge. Alle offiziellen Wanderwege sind gut markiert, als Rundwanderwege angelegt und beginnen direkt beim Faulenzerhotel. Jeder der Wege führt früher oder später über den Kirchenberg und so hat man die Gelegenheit Kirche und Karner zu besuchen. Zusätzlich gibt es noch zahlreiche Touren zu idyllischen Plätzen, die zwar nicht immer markiert, aber mit Hilfe von unseren Beschreibungen leicht zu finden sind.



Waldbachweg 57A

Der Waldbachweg 57A führt den Friedersbach entlang bis zum Stausee und zurück durch den Hochwald bis zum Kirchenberg. Wie der Name schon sagt verläuft der 5,2 km lange Weg hauptsächlich im Wald.
Sonnenweg 57B

Der Sonnenweg 57B meidet den Wald und erschließt die Felder und Wiesen südwestlich von Friedersbach. Die 7 km Runde ist weit weg von Straßen und trotz ihrer Länge auch gut mit dem Kinderwagen zu bewältigen.
Storchenblickweg 57C

Der Storchenblickweg 57C ist mit seinen 4,7 km Länge die kürzeste Runde und führt praktisch rund um den Ort, ohne diesen auch richtig zu verlassen. Er ist ebenfalls kinderwagentauglich, wenn man den Kirchenberg auf der Straße umfährt.



Grün und Blau

Der Vabindaweg 57D ist mit seinen 15,8 km der längste durchgehend markierte Wanderweg.
5-Dörfer-Weg 57

Der 5-Dörfer-Weg 57 verbindet mit seinen 14,7 km wie sein Name schon sagt 5 Dörfer (Friedersbach, Wolfsberg, Eschabruck, Kleinschönau und Kleehof).
Lichtenfels

Zur Ruine Lichtenfels, die heute auf einer Halbinsel inmitten des Stausees Ottenstein ruht und zurück, sind es 11,5 km.



Zwettl - Friedersbach nördliche Tour

In knapp 10 km führt uns dieser Weg vorbei an Rudmanns, Edelhof und Mitterreith nördlich der Bundesstraße von Zwettl nach Friedersbach (oder umgekehrt).
Zwettl - Friedersbach südliche Tour

In knapp 10 km führt uns dieser Weg vorbei an Ratschenhof, dem Rudmannser-Teich, Schönauer-Teich und Kleehof südlich der Bundesstraße von Zwettl nach Friedersbach (oder umgekehrt).
Stausee Ottenstein

In rund 6,4 km geht es rund um die Kolmhütte am Rande des Ottensteiner Stausees inmitten der Ortsriede Mühlfeld.



Bildstock bei Werschenschlag

Über den sogenannten Vabindasteg wandern wir 9,2 km über Werschenschlag nach Rastenfeld.
Sprögnitz-Fjord

Zu den Fjorden der Sprögnitz führt eine kurze Tour mit etwa 6,4 km.
Purzelkampseite

Ein Geheimtipp ist eine Wanderung zum Predigtstuhl – eine Halbinsel im Stausee.


Wandergebiet Friedersbach

Friedersbach
Friedersbach
Friedersbach
Friedersbach
Friedersbach
Friedersbach

2009 begeht Friedersbach das Jubiläum 850 Jahre Pfarre Friedersbach. Wir möchten euch aus diesem Anlass das Wandergebiet um Friedersbach etwas näher vorstellen.


Vom Friedersbach zur Sprögnitz

>> Länge: 6,4 km | Höhe: 139 m | Dauer: 01:45 <<

Felsenformation
Felsenformation
Der Friedersbach
Der Friedersbach

Nachdem am 25.Mai 2012 ein neuer Fußgängersteg über die Sprögnitz feierlich eröffnet wurde, wir berichteten bereits darüber, erkunden wir nun die Zugangsmöglichkeiten von Friedersbach aus. Der „Vabindasteg“ eröffnet neue Wandermöglichkeiten Richtung Werschenschlag und Rastenfeld.


Fotos aufgenommen im Juni 2012
Wandern im hügeligen GeländeNordic Walking geeignetRundwegKeine durchgehende Beschilderung !Auch mit dem Mountainbike befahrbar