Winterwandern im November

>> Länge: 4,7 km | Höhe: 125 m | Dauer: 01:15 <<

Bei Kamles

Bei Kamles

Waldrand bei Kamles

Waldrand bei Kamles

Die Winter im Waldviertel werden zusehends schneeloser. Besonders in Höhenlagen bis 700m fallen kaum mehr als ein paar Zentimeter. Der Dezember 2010 war schneefrei und daher ideal zum Wandern.

Begleitet uns nach Kamles !

Fotos aufgenommen November 2011
Wandern im flachen Gelände Nordic Walking geeignetKeine durchgehende Beschilderung !RundwegFür Kinderwagen geeignet

Kamles ist ein kleines, “verschlafenes” Bauern-Dorf in der Gemeinde Sallingberg (Bezirk Zwettl), das seinen Namen dem nahegelegenen “Purzelkamp” verdankt. Mit nur 11 Häusern, darunter 5 Vollerwerbsbauernhöfe, bietet Kamles den Charme eines ruhigen, romantischen Dorfes.

Blick ins Purzelkamptal

Blick ins Purzelkamptal

Waldrand

Waldrand

Wir wandern von Kamles über die „Reut“, durchqueren einen Wald und blicken dann in das Tal des Purzelkamps. Dieser schlängelt sich mit vielen Windungen durch das flache Tal, gesäumt von Weiden und anderen wasserliebenden Baumarten.

Wintersaat

Wintersaat

Die Wintersaat zeigt uns das erste Grün.

Im Purzelkamptal

Im Purzelkamptal

Im Purzelkamptal

Im Purzelkamptal

Das Purzelkamptal

Das Purzelkamptal

Waldrand

Waldrand

In Ritschgraben, wo noch immer einige Häuser stehen, deren Einwohner früher die Kraft des Wassers genutzt haben, kommen wir ganz heran, an den kleinen Bruder der Kampflüsse, dem Purzelkamp.

Alter Baumstock

Alter Baumstock

Der Hießbach bei Kleinhaslau

Der Hießbach bei Kleinhaslau

Wir verlassen das Tal und wandern hinauf nach Kleinhaslau, überqueren die Straße und kehren zurück nach Kamles.

D&J

Weitere Infos über diese Wanderung für GPS Freunde unter GPS TOUR.INFO
Detailierte Wanderkarte auf bergfex.at bergfex.at

Hinterlasse einen Kommentar!


− 1 = eins